Da mache ich eine Reise in den Norden Deutschlands und erzähle die Geschichte vom Prosecco-Weizen. Die Antwort:

Klar, kenn ich. Nennt sich „PC“ (gesprochen: pi-ci), man macht es aber mit Pils und Champagner!

Ich habe es mangels Champagner noch nicht proBIERen können, aber wieder eine neue Variante für Mischungen von Bier mit Sekt. 😉

PC: Pils-Champagner
Markiert in:                         

3 Kommentare zu „PC: Pils-Champagner

  • 3. September 2007 um 1:05
    Permalink

    Das macht man mittlerweile bei uns nicht mehr. Dafür wurde extra in Westfalen die Todesstrafe wieder eingeführt, 85 Ladenbesitzer wurden standesrechtlich zu Tode ersäuft in diesem Gemisch.

    Antworten
  • 4. September 2007 um 11:33
    Permalink

    oh gott, sowas wurde bei uns zum glück noch nie verlangt. ich glaub, ich würde mich weigern, andererseits muß ich aber auch des öfteren trockenen sekt mit erdbeerlimes versüßen … aber damit kann ich leben.

    ps. gibt es mal was neues zu blogen? ich les hier nämlich ganz gerne deine lebensweisheiten

    Antworten
    • 4. September 2007 um 18:54
      Permalink

      Gibt bald wieder etwas Neues. Es gibt auch noch soviel Altes zu bloggen. Aber mit dem nächsten Eintrag folgt dann die Erklärung, warum hier die letzten beiden Wochen Funkstille war.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.