Kategorie: Ausstattung

Alles zum Thema Ausstattung einer Bar

doppelt hält besser

Diese Woche haben wir einige neue Möbel bekommen. Es wurde auch Zeit, nachdem der erste Liefertermin Ende November war.
Zum Glück fuhr der Wagen, der direkt vor der Bar parkte, in dem Moment weg, als der Wagen der Spedition ankam. Dummerweise ist aber der Fahrer beim Einparken mit dem Aufbau des LKW an unserer Schild gekommen, so daß die Dübel und der Putz an der Halterung aus der Wand kamen.
Ich machte ihn auf den Unfall aufmerksam, aber er war sich nicht sicher, ob er das wirklich war. Zum Glück hatte es geregnet und die Stücke des Putzes, die auf der Straße lagen, waren noch trocken.
Ich habe mir dann natürlich seine kompletten Daten, inklusive Versicherung und Nummer seines Chefs geben lassen.
Zur Sicherheit ist er dann beim Ausparken nochmal an dem Schild vorbeigeschrammt. Ich weiß nicht, ob er es gemacht hat, damit er sich sicher ist, daß er den Schaden wirklich verursacht hat.
Dem Fahrer des Porsche Cayenne, der ihn eingeparkt hat, gehören auch noch die Ohren lang gezogen! Welcher Depp parkt schon knapp einem Meter hinter einem LKW?

Kühltechnik-Techniker

Heute hatte ich Spaß mit dem Techniker für unsere Kühlung!

Unser Kühlaggregat vereiste dauernd. Das lag mit Sicherheit an dem abgebrochenen Lüfterrad und möglicherweise an der falschen Einstellung des Steuergerätes.

Das fehlende Lüfterrad hat er in aufwendiger Arbeit hingewerkelt, MacGyver wäre stolz auf ihn! Denn für die alte Kühltheke gibt es keine passenden Ersatzteile mehr.
Am Ende machte ich ihn auf das Steuergerät aufmerksam. Dort war das Rädchen zur Einstellung der Temperatur defekt: es drehte durch und niemand wußte also, wie kühl es eingestellt ist. Er verschwand dann kurz im Auto und hatte ein passendes Teil dabei, das er ohne Probleme verbauen konnte. Dabei kam folgender Dialog zustande:

Techniker: Auf wieviel Grad willst Du es eingestellt haben? Reichen Dir 5 Grad?
ich: Ja. Paßt schon!
Der Techniker schaut sich das Steuergerät genau an.
Techniker: Oh, daran könnte es auch gelegen haben, daß es dauernd vereist ist!
ich: Was? Ist die Kühlung auf minus 5 Grad eingestellt?
Techniker: Nein! Auf minus 30 Grad!

Welch Glück, daß ich nicht daran rumgespielt habe, sondern mein Chef! 😉

Technik die begeistert

John Players Special Zigarettenautomat mit MonitorEs ist wirklich erstaunlich, was mit moderner Technik alles möglich ist.

Als damals Zigaretten nur noch ab 18 Jahren gekauft und verkauft werden durften, gab es schon jede Menge Probleme mit dem Zigarettenautomaten.
Nun haben wir seit ein paar Wochen einen neuen, modernen Automat, der mit einem LCD ausgestattet ist. Besser wäre es allerdings, wenn statt des Monitors ein Scheinleser eingebaut worden wäre, damit ich nicht mehr so viel Kleingeld vorrätig halten muß. Aber anscheinend gibt es da noch einige Probleme mit dem Lesegerät und außerdem müßte für 10€- und 20€ Scheine zuviel Kleingeld im Automaten stecken.

Der eingebaute Monitor macht auch mehr Probleme als er Werbung darstellt. Es hat keine Woche gedauert bis er schwarz blieb. Nachdem dann irgendwann mal ein Techniker kam, dauerte es wiederum nur zwei Tage bis der Monitor ausfiel. Laut Techniker ist das aber normal, daß die neuen Automaten soviel Probleme machen.
Mir ist das soweit egal, hauptsache der Automat spuckt weiterhin Zigaretten aus. Nur Reemtsma wird nicht begeistert sein, daß der Monitor fast keine Werbung von John Players Special zeigt.

„Technik die begeistert“ war übrigens mal ein Werbeslogan von Opel.

Spardose für Barkeeper gesucht

Letzte Woche kam ich auf die Idee, daß es doch ziemlich langweilig ist, daß ich mein Trinkgeld in einem stinknormalen Sparschwein versenke.

Das Kupfergeld fließt schon seit eh und je in eine dieser großen Metalldosen, in denen ab und zu Spirituosen verkauft werden. Aber ich will eine Spardose, die auch in realistischer Zeit irgendwann einmal voll ist.

Meine erste Idee war nun eine Spardose in Form eines Shakers, der oben einen Einwurf hat und mit einem Schloß im Boden oder an der Seite abschließbar ist. Nur habe ich leider weder bei Google noch bei Ebay (wo es so ziemlich jeden Blödsinn gibt) nichts gefunden. Selbst dem Shaker-Sammler Thorsten (Shaker-Blog) ist so eine Shaker-Spardose noch nicht bekannt. Er schlug mir dann auch gleich eine sehr edle Variante einer möglichen Spardose vor: Barman Shaker von Ghiso.
Zum Glück habe ich auch einen guten Stammgast, der zugleich Schlosser ist. Mal sehen, welche Ideen er so hat und wieviele Cuba Libres mich der Spaß kostet 😉

Weiß jemand, wo es vielleicht spezielle Spardosen für Theker oder Gastronomie-Personal gibt? Oder wie ich mir eine originelle Spardose selbst basteln könnte?

Lesen erforderlich

Es ist schon eine Kunst, einen Zigarettenautomaten zu benutzen! Seit ein paar Wochen ist es nun schwerer geworden: durch die Zigarettensteuererhöhung wurde der Automat auf 5€ umgestellt. Noch immer schmeißen ein paar Gäste nur 4 Euro hinein und wundern sich, daß der Zigarettenautomat keine Ware ausspuckt. Dabei sind an dem Automaten zwei Aufkleber, die auf die neuen Preise hinweisen!

Letztens stand wieder einer der „Experten“ vor dem Automaten und bekam keine Zigaretten heraus. Er kam dann zu mir und fragte nach der Ziggi-Karte. Nachdem seine Karte aber den Geldkartenchip aufwies, sollte es auch mit dieser funktionieren. Er war der Meinung, daß der Automat sie aber nicht akzeptiert.
Man sollte einfach lesen, was der Automat so mitteilt. Nach dem Einstecken der Karte stand dort nämlich in blinkender Schrift

Altersprüfung erfolgreich!

Er hingegen war der Meinung, daß ihm der Automat

Altersprüfung erforderlich!

sagen wollte.

Der Elektriker

Letzte Woche fiel auf einmal die Barbeleuchtung aus. Auch die Lampen an der Wand versagten ihren Dienst.
Nun blieb entweder die Möglichkeit, Kerzen zu verteilen und den ganzen Abend auf romantische Stimmung zu machen oder auf die Schnelle noch einen Elektriker organisieren, was Freitag Abend schon ein kleines Problem ist (wenn man nicht Unsummen investieren will).
Aber man kennt zum Glück genug Freunde und Gäste, von denen sich mindestens einer mit soetwas auskennt und auch an der Elektrik herumspielen darf. Kurz nach der Eröffnung wurde die Bar noch vom Sonnenlicht durch die großen Scheiben erhellt, während der Elektriker sich schon an sein Werk machte. Es stellte sich heraus, daß der Dimmer für die Beleuchtung seinen Geist aufgegeben hatte. Bis zum Einbau des neuen Dimmers wurde dann einfach auf Voll-Beleuchtung geschaltet, weil die Dämmerung sich schon stark bemerkbar machte. Kurze Zeit später funktionierte aber alles wieder wie gehabt. Dachte ich zumindest.
Nach Feierabend kam dann die große Überaschung: ich wollte die Außenbeleuchtung ausschalten und was passiert? In der Bar geht auch das Licht aus.

Während seiner Arbeit hat es der Elektriker auch schon passend kommentiert:

Unter den Handwerkern sind die Elektriker die größten Pfuscher!