Schlagwort: Weizenbier

Prosecco-Weizen II

Angeregt durch einen Kommentar (Cirsten zum Prosecco-Genießer) kam das Stichwort Prosecco-Weizen wieder auf. Ich hatte vor langer Zeit Gäste, die Prosecco-Weizen bestellten (und auch tranken).

Es ist wirklich unglaublich, aber es gab in Friedrichshafen im Zirkuss Partys, auf denen Prosecco-Weizen angeboten wurde:

Wir machen mit Euch eine Oktoberfest-Party mit allem, was dazu gehört!

Freier Eintritt in Dirndl und Lederhose, Mega-Bierzelt-Deko, Maßkrugstemmen für Männer und Frauen, schweißtreibender Partysound.

Zu jeder Maß Bier für 4,90 EUR gibt´s 1 Brez´n und

1 Schnapserl gratis dazu. Prosecco-Weizen für VIP´s nur 2,90 EUR.
tilllate.com – Zirkuss – Friedrichshafen – HALLELUJA – O´ZAPFT IS – Reiß den Humpen!

Mal sehen, ob es dieses Jahr auf dem Oktoberfest dann auch schon Prosecco-Maß’n gibt. Zumindest ich kann gerne darauf verzichten.
Prost!

Bier und Banane

Biermischgetränke sind ja nicht so meine Lieblinge. Ich hatte mich an anderer Stelle schon über die Veltins-V+-Varianten V+ Apple und V+Cappuccino ausgelassen.

Nun muß ich heute im Gastgewerbe Gedankensplitter lesen, daß Krombacher mit ihrer Marke Cab ein Biermischgetränk mit Bananensaftkonzentrat anbietet. Natürlich darf auch dort die obligatorische Dragonfruit nicht fehlen. Passend eingedeutscht nennt sich der Mischmasch „Banana & Beer“.
Im Gegensatz zu den oben erwähnten Veltins-Geschmacks-Varianten sehe ich für den neuen Cab-Mix durchaus Potential. Bei mir bestellen in letzter Zeit immer mehr Gäste Bananenweizen.

Wem’s schmeckt: prost!

Hirse statt Weizen

Angeregt durch den Beitrag Hirse statt Weizen habe ich mich auf die Suche nach Hirse-Bier gemacht. Schließlich bin ich gemütlicher Weizen-Trinker und wenn Hirse schon gesünder als Weizen ist, kann ein Hirse-Bier auch nicht schlechter sein.

Weizenbier gibt es nun schon genug: Hefeweizen (auch Weißbier genannt), Kristallweizen und dunkles Weizenbier. Roggenbier habe ich vor ein paar Jahren auch schon einmal probiert. Aber Hirsebier? Gibt es soetwas?

Die Brauerei Schnitzer Bräu aus Offenburg im Schwarzwald braut glutenfreies Hirse-Bier. Um dem Trend der Biermischgetränke zu folgen, mußte natürlich auch ein Hirse-Lemon her.

Im Südafrika-Reise-Forum findet sich ein Rezept für Hirse-Bier, allerdings mit einem Warnhinweis:

Hirsebier ist ein beliebtes afrikanisches Getränk.Es hat allerdings eine stark berauschende Wirkung und ist daher für Kinder ungeeignet.

Nicht besser gekonnt

Hefe-Weizen einzuschenken scheint für viele eine Kunst zu sein. Dabei ist es relativ einfach. Sogar zwei auf einmal stellen für mich kein Problem dar. Immerhin trainiere ich das schon seit locker 15 Jahren.

Gestern hatte ich mal wieder ein wunderschönes Exemplar eines Weizenbieres eingeschenkt und stellte es meinem Kumpel hin. Da ich mich auch ab und zu selbst loben muß (macht ja sonst niemand…), bewunderte ich es mit den Worten

Das sieht ja aus, wie aus dem Bilderbuch!

Mit dem Kommentar einer Freundin habe ich allerdings nicht gerechnet:

Das hätte ich auch nicht besser gekonnt!

Und das aus dem Mund eines Frischlings, der nun seit ein paar Wochen in der Gastronomie arbeitet. Eines muß man ihr lassen: Selbstbewußtsein hat sie.

Es gibt ja doch noch was…

Es war gestern ca. eine Stunde vor Feierabend. Ein Pärchen findet den Weg in die Bar, kommt zielsicher zu mir an die Theke und fragt, ob sie noch schnell etwas trinken könnten. Klar, fast noch eine Stunde! Sie starten also jeweil mit einem Kaffee und steigen dann nach ca. 20 Minuten auf Bier um.
Irgendwann ist dann auch kurz vor Feierabend, die Musik ist schon aus, ich habe das Licht ein wenig aufgedreht, alle Gäste sind kassiert (inklusive dieses Pärchens). Die Theke ist geputzt, der Kühltresen aufgefüllt, das Kassensystem spuckte reihenweise Zettelschlangen aus (Tages-, Wochen- und Monatsbericht). Nachdem nun auch das Ende der offiziellen Öffnunfszeit erreicht war, legte ich meine Krawatte und die Schürze ab, holte mir ein dunkles Weizen aus der Kühlung und begann es einzuschenken. Dabei vernahm ich den trotzigen Kommentar von ihm an sie:

Es gibt ja doch noch was!

In diesem Moment konnte ich es mir nicht verkneifen, mich in das Gespräch einzumischen:

Klar gibt es noch was: mein Feierabendbier!

Und dann setzte ich mich an die Theke zu meiner Clique, die nur noch darauf wartete, bis die Abrechnung fertig ist, ich mein Bierchen getrunken habe, um dann in die Party-Nacht zu starten.