neuer Red-Bull-Vertreter II

Mal wieder ein neuer Aussendienstler von Red Bull.

Am Wochenende kam mal wieder ein neuer Red Bull-Vertreter bei mir vorbei. Zum Glück hatte ich schon darüber geblogt, wann sich der vorherige Red Buller vorgestellt hat (neuer Red-Bull-Vertreter vom 28.10.2006), er hat sich seitdem nämlich nicht mehr blicken lassen.

Jedenfalls hat der Neue noch einiges zu lernen:

  • Vertreter-Besuche am Wochenende zur Hauptzeit sind nicht wirklich optimal.
    Für intensive Gespräche ist kaum Zeit. Er hatte Glück, daß er bei mir gerade einen etwas ruhigeren Moment erwischt hat.
  • Er brachte keinerlei Werbegeschenke und Merchandising-Zeug mit.
    Hier mein Wunschzettel für den nächsten Besuch:

    • Ein Kellnergeldbeutel mit „Thekenmeister“ bestickt
    • ein passenden Holster
    • ein Plasma-TV (muß aber nicht unbedingt sein)

    Ich denke, diese kleinen Wünsche sollten für eine Firma, die ca. ein Drittel ihres Umsatzes in Marketing steckt, kein Problem darstellen. 😉

  • Das Visitenkarten-Design ist noch immer das alte, das auch für eine Versicherung oder Unternehmensberatung herhalten könnte. Irgendwie erwarte ich von einer Firma wie Red Bull, die ein entsprechendes Image verkaufen will, ein bischen Innovation.

Ich bin schon gespannt, ob er sich häufiger sehen lassen wird, als sein Vorgänger.

Noch ein Hinweis für andere Energy-Drink-Hersteller:
Mein Wunschzettel ist nicht nur für Red Bull gültig. Ich trage auch gerne andere Logos mit mir umher. 😉