Schlagwort: rhinos energy drink

neuer Red-Bull-Vertreter II

Mal wieder ein neuer Aussendienstler von Red Bull.

Am Wochenende kam mal wieder ein neuer Red Bull-Vertreter bei mir vorbei. Zum Glück hatte ich schon darüber geblogt, wann sich der vorherige Red Buller vorgestellt hat (neuer Red-Bull-Vertreter vom 28.10.2006), er hat sich seitdem nämlich nicht mehr blicken lassen.

Jedenfalls hat der Neue noch einiges zu lernen:

  • Vertreter-Besuche am Wochenende zur Hauptzeit sind nicht wirklich optimal.
    Für intensive Gespräche ist kaum Zeit. Er hatte Glück, daß er bei mir gerade einen etwas ruhigeren Moment erwischt hat.
  • Er brachte keinerlei Werbegeschenke und Merchandising-Zeug mit.
    Hier mein Wunschzettel für den nächsten Besuch:

    • Ein Kellnergeldbeutel mit „Thekenmeister“ bestickt
    • ein passenden Holster
    • ein Plasma-TV (muß aber nicht unbedingt sein)

    Ich denke, diese kleinen Wünsche sollten für eine Firma, die ca. ein Drittel ihres Umsatzes in Marketing steckt, kein Problem darstellen. 😉

  • Das Visitenkarten-Design ist noch immer das alte, das auch für eine Versicherung oder Unternehmensberatung herhalten könnte. Irgendwie erwarte ich von einer Firma wie Red Bull, die ein entsprechendes Image verkaufen will, ein bischen Innovation.

Ich bin schon gespannt, ob er sich häufiger sehen lassen wird, als sein Vorgänger.

Noch ein Hinweis für andere Energy-Drink-Hersteller:
Mein Wunschzettel ist nicht nur für Red Bull gültig. Ich trage auch gerne andere Logos mit mir umher. 😉

Barkeeper-Test

Vorletztes Wochenende wurde meine Fachkompetenz bei einer Barkeeper-Prüfung verlangt.

Samstag um 15 Uhr sollte es in der Bar Royal losgehen. Aber wer mich kennt, weiß, daß das eine ziemlich frühe Zeit ist. Und es kam, wie es kommen mußte: ich war natürlich nicht pünktlich: Immerhin war ich gegen 15:30 Uhr vor Ort.
Thomy vom myer’s brachte es auf den Punkt:

Heiko, von Dir kennen wir das doch nicht anders. Du kommst doch immer erst kurz vor Schluß!

Recht hat er.
Nun gut, ich habe mich dann gleich hingesetzt, meine Bewertungsbögen angeschaut und dem Treiben vor und hinter dem Tresen gelauscht. Nun hatten einige schon einen Cocktail bestellt und diesse wanderten nun alle zu mir, weil ich es mir ja nicht entgehen lassen konnte, sie zu probieren und zu beurteilen.

eine bunte Auswahl an CocktailsAm Ende hatte ich dann eine lustige Auswahl vor mir stehen:
von links nach rechts: eine Margerita, bei der der Salzrand nicht perfekt gelungen ist; ein Sahne-Cocktail ähnlich einer Pina Colada; dahinter ein Mai Tai; drei Cocktails mit Rhino’s Energy Drink und ganz rechts mein Gin Fizz. im Vordergrund die Bewertungsunterlagen.
Für die Bestellung des Gin Fizz wurde ich von dem Prüfer gelobt. Bestellen ist halt eine Kunst 😉
Es war aber auch ein wenig geplant von mir. Wenn schon Klassiker wie Mait Tai und Margerita, sowie ein Sahne-Cocktail gemacht wurden, werde ich mit Sicherheit nicht auch noch eine Colada bestellen. Umso überraschter war ich, als ich den Gin Fizz probierte. Er schmeckte leicht herber als sonst. Der Prüfer klärte mich dann auch gleich auf: statt mit Soda wurde der Gin Fizz mit Tonic Water aufgefüllt. Eine gelungene Variante.
Cocktailprüfung bestandenHier sieht man nun Pepe (link) mit seinem Prüfling Rudi (rechts), nach der bestandenen Prüfung. Im Vordergrund sind zahlreiche Wasserflaschen der anderen Juroren zu sehen (weil alle Cocktails bei mir standen).
Es war ein gelungener Nachmittag, ich bin schon gespannt, ob ich in ein paar Wochen mich dort wieder betrinken so früh sehen lassen muß. 😉

Red Bull vs. rhino’s energy drink

Da nun mein Paket mit den gratis Dosen rhino’s energy drink angekommen ist, wird es Zeit für einen Test. Kann sich rhino’s gegen Red Bull behaupten?

Die Fakten (alle Angaben pro 100ml):

Red Bull rhino’s energy drink
Brennwert 192 kJ (45 kcal) 208 kJ (48,9 kcal)
Eiweiß 0 g < 0,4 g
Kohlenhydrate 11,3 g 11,3 g
Fett 0 g < 0,1 g
Niacin 8 mg 7,92 mg
Pantothensäure 2 mg 1,98 mg
Vitamin B6 2 mg 2 mg
Vitamin B12 2 mikrogramm 2 mikrogramm

Somit sind die beiden sich sehr ähnlich. Schauen wir uns doch die Zutatenliste an (fett geschrieben ist alles, was in dem jeweils anderen Energy-Drink nicht enthalten ist):

  • Red Bull:
    Wasser, Saccharose, Glucose, Säureregulator Natriumcitrate, Kohlensäure, Taurin, Glucuronolacton, Koffein, Inosit, Vitamine (Niacin, Pantothensäure, B6, B12), Aroma, Farbstoffe (einfache Zuckerkulör, Riboflavin)
  • rhino’s energy drink:
    Wasser, Saccharose, Glucose, Säuerungsmittel Zitronensäure, Taurin, Inosit, Glucuronolacton, Aromen, Koffein, Pantothensäure, Nicotinsäureamid, Vitamin B6, Vitamin B12, Farbstoffe (einfache Zuckerkulör, Riboflavin)

Auf der rhino’s-Dose steht Kohlensäure nicht auf der Zutatenliste. Es ist aber gesondert erwähnt, daß das Getränk kohlensäurehaltig ist.

Das Pfand:
Etwas stutzig macht es mich, daß auf der Dose ein grüner Punkt aufgedruckt ist und somit keine Pfandpflicht besteht. Aus der Bar Royal weiß ich aber, daß sie dort die Dosen sammeln, sie also pfandpfichtig sind. Verwirrung pur!.

Der Preis:
Rhino’s ist preiswerter als Red Bull. Um genaueres zu sagen, muß ich mal durch die Supermärkte oder die Metro tingeln.

Der Geschmack:
Geschmacklich unterscheidet sich rhino’s energy drink nicht sonderlich vom Marktführer Red Bull. Positiv ist die Tatsache, daß rhino’s nicht so süß wie Red Bull ist. Ein deutlicher Pluspunkt!

Die Wirkung:
Ich habe keinen Unterschied in der Wirkung der beiden Energy-Drinks feststellen können. Ich muß aber zugeben, daß ich rhino’s noch nicht in Kombination mit Wodka probiert habe. Ich bin ja anständig, schließlich steht auf der rhino’s-Dose der Warnhinweis „Nicht mit Alkohol mischen.“. 😉

Das Fazit:
Der Testsieger ist rhino’s. Ausschlaggebend war eindeutig der Geschmack.
Für die Gastronomie hat rhino’s noch einen weiteren Vorteil: es gibt ihn nicht nur in der 250ml-Dose, sondern auch in der 1,5l-PET-Flasche. Das ist deutlich platzsparender und weniger arbeitsaufwändig. Und die Mädels hinter der Theke müssen sich keine Sorgen mehr um ihre Fingernägel machen.
Wenn nun rhino’s uns noch ein wenig mit Sponsoring unterstützt, sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis Red Bull rausfliegt (welch Ironie).

Paket 1

Ich sitze hier wie auf glühenden Kohlen, weil ich auf ein Paket warte, das bis 12 Uhr bei mir sein sollte, aber immer noch nicht da ist.
Es klingelt und der Paketbote steht vor der Türe. Aber es ist nicht das Paket, das ich hier sehnlichst erwarte, sondern das Tray (neudeutsch für Palette) aus der Rhino’s energy drink-Aktion.
Gleich mal probieren um so die Wartezeit auf Paket Nummer 2 zu verkürzen 😉

rhino’s energy drink: Energize Your Homepage

Es muß nicht immer Red Bull sein. Red Bull ist ein schweineteurer Energy-Drink aus Österreich. Es ist auch kein Wunder, schließlich müssen diverse Extremsportler finanziert werden, um den Mythos von Red Bull aufrecht zu erhalten.

Seit geraumer Zeit gibt es nun rhino’s energy drink. Es soll wohl Red Bull Konkurrenz machen und wird billiger verkauft. Was es für Gastronomen interessant machen kann: rhino’s energy drink gibt es nicht nur in diesen kleinen Dosen (250ml) wie Red Bull, sondern auch in größeren PET-Flaschen. Jede zarte Aushilfe mit etwas längeren Fingernägeln wird es ihrem Chef danken, wenn sie nicht mehr Unmengen von diesem kleinen Dosen öffnen muß.
Geschmacklich kann ich es (noch) nicht beurteilen.

rhino’s energy bietet nun für alle Homepage-Besitzer eine Aktion, in der jeder (solange Vorrat reicht) einen Karton (neudeutsch: Tray) rhino’s energy drink gratis abstauben kann. Die in Flash gesteltete Homepage von rhino`s ist zwar grausam, aber immerhin funktioniert der Link zu der Aktion Energize Your Homepage (zwar ohne Navigation, aber Webdesigner haben eh keine Ahnung von dem was sie machen, die Hauptsache ist, es sieht gut aus und man kann es teuer verkaufen).

Alles was man als Homepage-Besitzer zu tun hat, ist ein Banner zu integrieren und schon erhält man einen Karton mit 24 Dosen rhino’s for free (solange der Vorrat reicht). Ich bin mal gespannt, ob ich nun einen Karton davon bekommen werde oder ob der Vorrat schon längst ausgeschöpft ist.
Wenn das Zeug bei mir eintrudelt werde ich über rhino’s berichten. Ich werde selbst als Versuchskaninchen herhalten und ein paar meiner Stammgäste müssen auch etwas dazu sagen. Ich bin schon gespannt, immerhin verschenken sie einfach so 6€ in Dosenpfand.

Hier also der Banner:

Rhinos for free

Mittmachen erlaubt 😉