Martin Schneider on tour

Maddin (Martin Schneider) ist wieder on tour. Gestern war er in der Stadt und zu späterer Stunde dann bei uns mit seiner Crew zu Gast.
Unsere Bar ist nicht eine der In-Bars der Stadt, eher ruhig am Ende einer Reihe von Bars, Kneipen und Restaurants gelegen. Ich habe nicht gefragt, ob sie sich verlaufen haben oder gezielt zu uns gekommen sind. Ich war ja schon froh, daß die anderen Gäste ihn nicht belästigt um Autogramme gebeten haben. Promis wollen halt auch mal in Ruhe einen (oder zwei) trinken können. Und sie sind nichts Besonderes.
Es spricht aber schon einiges dafür, daß er uns bewußt besuchen wollte. Er fragte nämlich explizit nach karibischer Musik. Und normalerweise laufen auch karibische Klänge, nur gestern war nach der Happy Hour eben noch ein wenig House/Lounge angesagt.

Und das Witzige zum Schluß:
Die Freundin vom Chef wollte seine Veranstaltung gestern hier in der Stadt besuchen, bekam aber keine Karten mehr, weil es ausverkauft war. Dummerweise war sie an diesem Abend nun aber auch nicht bei mir in der Bar um ihn wenigstens mal hautnah zu sehen. Tja, das Leben ist hart, böse, gemein, aber dafür ungerecht! 😉