Schlagwort: Karten

Kartenspielen

Für Gruppen, die nichts mit sich anzufangen wissen, habe ich eine Packung Spielkarten in der Bar rumliegen. Es kommt auch regelmäßig vor, daß nach Spielkarten gefragt wird. Letztens waren es zwei Jungs, die Kartenspielen wollten. Wie ich mitbekommen habe, fingen sie mit Mau-Mau an. Später stieß dann noch eine Frau zu ihnen. Sie spielten weiterhin zu dritt Mau-Mau.
Einem weiblichen Stammgast (sie saß allein bei mir an der Theke) kam das doch ein wenig kindisch vor.

sie: Ich glaube, ich gehe mal zu denen hin und erkläre ihnen Skat!
ich: Gute Idee, nun sind sie ja zu dritt.
sie: Du glaubst ja wohl nicht, daß ich denen das nur erkläre. Ich will schon mitspielen. Das Mädel darf nur die Karten geben!

So sind sie eben, diese emanzipierten Frauen! 😉

Cassandra Steen im Ulmer Theatro

Cassandra Steen? Wer ist das?

So hatte ich am Montag noch gefragt, als eine Aushilfe unbedingt auf das heutige „Kleinste Konzert der Welt mit Cassandra Steen“ wollte. Ich hätte doch überallhin Beziehungen und könnte da bestimmt ein paar Karten für sie und ihre Freundin besorgen.
Das Konzert findet im Theatro statt. Und regelmäßige Leser wissen bereits, daß meine Meinung vom Theatro nicht unbedingt die beste ist (Mein Beitrag: Theatro Ulm). Mit anderen Worten: keine guten Voraussetzungen. Als mir dann noch eine Freundin, die für das Theatro Promotion macht, mitteilte, daß es dafür keine Karten mehr gibt, war klar: das wird wohl nichts. Selbst die Sterne (VIP-Ausweise) des Theatros gelten an diesem Abend nicht.
Cassandra Steen im Theatro Ulm - bigFMDa hilft dann wohl nur noch das Glück: BigFM verloste Karten und ebenso hatte der exklusive Fotopartner eine Verlosung im Angebot (Virtual Nights – Ulm). Bei Virtual Nights war ich mit einem Klick dabei, für bigFM mußte ich mich extra anmelden und einen Kommentar hinterlassen, natürlich ganz in meinem Stil.
Gestern Nachmittag kam dann auch ein Anruf von bigFM, daß ich zwei Karten gewonnen hätte. Unmögliches erledige ich sofort, Wunder dauern ein bischen länger! Sie hatte also ihre Karten.
Aber es ging noch weiter: nach meiner Arbeit hatte ich von Virtual Nights ebenso eine Gewinnbenachrichtigung in meinem Postfach. Wieder zwei Karten fürs Kleinste Konzert der Welt. Nun muß ich also selbst dorthin. Ich bin mal gespannt, wie es wird. Denn ich habe bisher noch nichts von ihr gehört.

Wer Cassandra Steen nichts kennt: sie vertrat im Bundesvision Song Contest 2009 Baden-Württemberg und belegte mit ihrem Song „Darum Leben Wir“ den 4. Platz.

Cocktail-Karte

Vor Weihnachten dreht der Großteil der Bevölkerung komplett durch. Viele befinden sich deutlich neben der Spur. Nach der Solarium-Lady hatte ich letzte Woche wieder einen weiblichen Gast, der mit sich und der Welt nicht zurecht kam.

Sie stand mitten im Raum, blickte ratlos umher und kam dann zu mir an die Bar.

Entschuldigung! Wo kann ich denn sehen, welche Cocktails sie haben?

Ich wies sie dann auf die Karten auf dem Tresen hin, die in ca. einem halben Meter Entfernung von ihr standen. Im Nachhinein hätte ich sie aber an den Aushang vor der Türe verweisen sollen. 😉

Martin Schneider on tour

Maddin (Martin Schneider) ist wieder on tour. Gestern war er in der Stadt und zu späterer Stunde dann bei uns mit seiner Crew zu Gast.
Unsere Bar ist nicht eine der In-Bars der Stadt, eher ruhig am Ende einer Reihe von Bars, Kneipen und Restaurants gelegen. Ich habe nicht gefragt, ob sie sich verlaufen haben oder gezielt zu uns gekommen sind. Ich war ja schon froh, daß die anderen Gäste ihn nicht belästigt um Autogramme gebeten haben. Promis wollen halt auch mal in Ruhe einen (oder zwei) trinken können. Und sie sind nichts Besonderes.
Es spricht aber schon einiges dafür, daß er uns bewußt besuchen wollte. Er fragte nämlich explizit nach karibischer Musik. Und normalerweise laufen auch karibische Klänge, nur gestern war nach der Happy Hour eben noch ein wenig House/Lounge angesagt.

Und das Witzige zum Schluß:
Die Freundin vom Chef wollte seine Veranstaltung gestern hier in der Stadt besuchen, bekam aber keine Karten mehr, weil es ausverkauft war. Dummerweise war sie an diesem Abend nun aber auch nicht bei mir in der Bar um ihn wenigstens mal hautnah zu sehen. Tja, das Leben ist hart, böse, gemein, aber dafür ungerecht! 😉