PSP – Killzone: Liberation

Am Wochenende hat der Chef eine Vorab-Version von „Killzone: Liberation“ für die PSP in die Finger bekommen. Ein sehr schönes Presse-Paket. Und in unserem Spieltrieb mußten wir es natürlich auch gleich testen. Leider funktioniert das Gamesharing noch nicht, so daß wir nacheinander spielten.

Die Videosequenzen sind am Anfang schon gigantisch, aber auch im Spiel selbst ist die Grafik einfach Spitze! Im Tutorial bekommt man anfangs die Steuerung gut beigebracht, der Schwierigkeitsgrad steigt in einem moderaten Verhältnis an.
Der Held Templar kann immer nur eine Schußwaffe bei sich tragen (plus Granaten und Gesundheitsspritzen), was dem Spiel einen deutlichen Aufschwung an Taktik verleiht. Während des Spiels trifft man immer wieder auf Freunde und Helfer, denen man in einem gewissen Rahmen Kommandos geben kann. Die Geschichte ist fesselnd und nach dem Release soll man sich auch weitere Missionen übers Internet installieren können. Ich bin schon gespannt.

Ein ausführliches Review findet sich bei Looki.de. Der Releasetermin ist am 8.11.06 und Killzone: Liberation erscheint exklusiv nur für die PSP. Und ich geh nun wieder zocken 😉

Nachtrag:
Ich spiele nun schon seit Tagen in fast jeder freien Minute. Das Spiel ist einfach zu fesselnd. Ich bin schon auf die zusätzlichen Missionen gespannt. Einziger Nachteil bisher ist der wirklich hohe Schwierigkeitsgrad gegen Ende (87,5% durchgespielt). Aber ich spiele ja mit einer Entwicklerversion, die so lustige Spielereien wie einen Godmode hat…