Schlagwort: Werbung

Technik die begeistert

John Players Special Zigarettenautomat mit MonitorEs ist wirklich erstaunlich, was mit moderner Technik alles möglich ist.

Als damals Zigaretten nur noch ab 18 Jahren gekauft und verkauft werden durften, gab es schon jede Menge Probleme mit dem Zigarettenautomaten.
Nun haben wir seit ein paar Wochen einen neuen, modernen Automat, der mit einem LCD ausgestattet ist. Besser wäre es allerdings, wenn statt des Monitors ein Scheinleser eingebaut worden wäre, damit ich nicht mehr so viel Kleingeld vorrätig halten muß. Aber anscheinend gibt es da noch einige Probleme mit dem Lesegerät und außerdem müßte für 10€- und 20€ Scheine zuviel Kleingeld im Automaten stecken.

Der eingebaute Monitor macht auch mehr Probleme als er Werbung darstellt. Es hat keine Woche gedauert bis er schwarz blieb. Nachdem dann irgendwann mal ein Techniker kam, dauerte es wiederum nur zwei Tage bis der Monitor ausfiel. Laut Techniker ist das aber normal, daß die neuen Automaten soviel Probleme machen.
Mir ist das soweit egal, hauptsache der Automat spuckt weiterhin Zigaretten aus. Nur Reemtsma wird nicht begeistert sein, daß der Monitor fast keine Werbung von John Players Special zeigt.

„Technik die begeistert“ war übrigens mal ein Werbeslogan von Opel.

Pizza für Jonas Wagner

Wer kennt ihn noch? Diesen legendären Werbespot für BP, in dem der Satz „Pizza für Jonas Wagner“? fällt. Für die junge Generation ist dieser Spruch ein wenig fremd.

Gestern kam ein Freund vom Chef mit Essen ins Cafe. Und wenn jemand mit Essen in den Raum kommt, kann ich mir ein „Pizza für Jonas Wagner“ nicht verkneifen. Die beiden Studenten an der Theke schauten ratlos. Wir „Älteren“ haben sie dann aufgeklärt.
Keine 5 Minuten später kam dann ein Bote von Joey’s Pizza ins Cafe. Prompt sprach die Jüngste in unserer Runde dieses berühmte „Pizza für Jonas Wagner“. Schnell gelernt. 😉
Und wie in dem damaligen Werbespot („10. Stock!“) haben wir den Pizza-Boten weitergeschickt, denn die Pizza war nicht für uns, sondern für die Kino-Besatzung im gleichen Gebäude.

Auch andere haben sich schon mit dem Spot beschäftigt:
Markus Baumer – BP: Pizza für Jonas Wagner
Media & More auf WGControl – Pizza für Jonas Wagner?

Bier im Kino

Achtung: Ich wurde vom Chef genötigt Der Chef empfahl mir, folgendes Zitat hier zu veröffentlichen:

Chef: Willst Du nichts trinken? Bierchen oder sowas?
ich: Nein. Ich muß doch nicht immer was saufen!

(Wer mich kennt, kann damit etwas anfangen, alle anderen sehen es bitte als simple Einleitung an)

Zum Hintergrund dieses Zitates:
Wir waren im Kino und wollten „Spiderman 3“ anschauen. Dieser hat eine Spiellänge von 139 Minuten, das sind ziemlich exakt 2 Stunden und 19 Minuten. Dazu kommen dann noch 15 Minuten Kinowerbung. Obiges Zitat kam an der Süßwarentheke zustande, als alle anderen fleißig Popcorn und Cola kauften.

Mal angenommen, ich würde bei so einem langen Film ein Bier mit in den Kinosaal nehmen, dann wäre es schon eine halbe Stunde nach dem Filmstart entweder leer oder warm. Was zur Folge hat, daß ich ca. 80% des Films ohne Bier auskommen muß. Das Mitnehmen von mehreren Flaschen löst das Problem auch nicht wirklich, weil diese auch warm werden und die Menge an Bier zusätzlich noch die Wahrscheinlichkeit erhöht, daß ich während des Films Probleme mit meiner Blase bekomme. Und zur Toilette kann ich nicht, schließlich habe ich die Kinokarte bezahlt und will den Film auch ganz sehen. So mußte ich dann wohl oder übel ein paar Stunden ohne Bier auskommen 😉

PSP – Killzone: Liberation

Am Wochenende hat der Chef eine Vorab-Version von „Killzone: Liberation“ für die PSP in die Finger bekommen. Ein sehr schönes Presse-Paket. Und in unserem Spieltrieb mußten wir es natürlich auch gleich testen. Leider funktioniert das Gamesharing noch nicht, so daß wir nacheinander spielten.

Die Videosequenzen sind am Anfang schon gigantisch, aber auch im Spiel selbst ist die Grafik einfach Spitze! Im Tutorial bekommt man anfangs die Steuerung gut beigebracht, der Schwierigkeitsgrad steigt in einem moderaten Verhältnis an.
Der Held Templar kann immer nur eine Schußwaffe bei sich tragen (plus Granaten und Gesundheitsspritzen), was dem Spiel einen deutlichen Aufschwung an Taktik verleiht. Während des Spiels trifft man immer wieder auf Freunde und Helfer, denen man in einem gewissen Rahmen Kommandos geben kann. Die Geschichte ist fesselnd und nach dem Release soll man sich auch weitere Missionen übers Internet installieren können. Ich bin schon gespannt.

Ein ausführliches Review findet sich bei Looki.de. Der Releasetermin ist am 8.11.06 und Killzone: Liberation erscheint exklusiv nur für die PSP. Und ich geh nun wieder zocken 😉

Nachtrag:
Ich spiele nun schon seit Tagen in fast jeder freien Minute. Das Spiel ist einfach zu fesselnd. Ich bin schon auf die zusätzlichen Missionen gespannt. Einziger Nachteil bisher ist der wirklich hohe Schwierigkeitsgrad gegen Ende (87,5% durchgespielt). Aber ich spiele ja mit einer Entwicklerversion, die so lustige Spielereien wie einen Godmode hat…