Arbeit für Arbeiter

Ab und zu mag es ja erfolg haben, wenn man auf gut Glück bei Unternehmen anfragt, ob sie eine Stelle zu vergeben haben. Ab und zu hat man Glück und solche Blindbewerbungen sind erfolgreich. Wenn man es denn ein wenig geschickter anstellt, als der Kerl gestern, der nach einer Aushilfsstelle in der Bar fragte:

Bewerber: Hi, sucht ihr noch Arbeiter?
ich: Was suchen wir?
Bewerber: Der $stammgast meinte, daß ihr vielleicht noch ein paar Arbeiter sucht.

Ab und zu suchen wir ja Theker, Servicekräfte oder allgemein Aushilfen. Aber doch keine Arbeiter. Vielleicht hat er sich ein wenig von dem Bagger, der wegen Straßenarbeiten gerade vor unserer Bar steht, irritieren lassen.
Ich habe ihn dann direkt zum Chef weitergeleitet. Nach Erfahrung in der Gastronomie fragte ich lieber nicht. Wer nach einer Stelle als Arbeiter fragt, kann als Gastronomieerfahrung wohl nur Brötchenschmieren und Bierholen für die Maurer vorweisen.