Neues Beck’s-Design

Beck's Logo - alt und neuIch bin kein Beck’s-Fan und auch kein eifriger Leser von Pressemitteilungen. Daher ist es mir in den letzten Monaten entgangen, daß die Beck’s-Flaschen nun ein neues Logo ziert.

Laut unabhängigem Marktforschungsinstitut erreicht die neue Optik eine höhere Akzeptanz bei den Verbrauchern und steigert die Kaufbereitschaft.
Beck’s-Pressemitteilung vom 08.02.2010

Ich trinke und verkaufe kein Beck’s, ebenso wenig wie Desperados.
Zwei Fakten:

  • Beck’s ist keine deutsche Firma mehr, sie gehört seit 2002 dem belgischen Konzern InBev.
  • Trotz Gewinnen in zweistelliger Millionenhöhe plant InBev Stellenabbau, damit die vereinbarten Absatzziele erreicht und die damit verbundenen Prämienzahlungen für das Management gesichert werden, so die Gewerkschaft NGG.

Ich bleibe auch weiterhin bei meinen lokalen Brauereien, da kann auch das neue Logo nichts ändern. Ich bin sowieso eher ein Weizen-Trinker. Und wenn es denn mal ein Pils sein muß, dann bitte ein schönes herbes Jever!

Weitere Biermarken, die man nicht unbedingt trinken muß, weil sie zu InBev gehören: Wikipedia: InBev – Die Übernahmen von deutschen Marken und deren Töchter