Schlagwort: Hardware

Neues Farbband für den Bondrucker

Es ist schon über 16 Monate her, daß ich einen gebrauchten Kassendrucker günstig erworben habe und mit einem alten Rechner zu einem Kassensystem zusammengebastelt habe (Mission failed). Und weil der Drucker gebraucht war, war das Farbband natürlich auch gebraucht. Aber der Farbauftrag war noch ordentlich. Mit der Zeit wurde die Farbe immer schwächer und schwächer. Also mußte ein neues Farbband her.
Die Metro hat zwar eine kleine Büroartikel-Abteilung. Aber irgendwie war klar, daß sie das passende Farbband nicht auf Lager haben. Also habe ich mich auf den Weg zu einem reinen Büroartikel-Händler gemacht. Natürlich hatte er es auch nicht vorrätig, hätte es aber bestellen können. Da aber die Farbe schon sehr blass war, habe ich mich entschlossen, Stempelkissennachfüllfarbe zu kaufen, das Farbband aufzumachen und nachzufüllen. Das war auch die deutlich günstigere Variante.

Das hat nun auch ein Jahr lang wunderbar geklappt. Beim Nachfüllen zeigte das Farbband mit der Zeit immer größere Löcher. Kein Wunder, wenn das Band ordentlich von dem Nadeldrucker gelöchert wird. Und am Wochenende kam es dann zum Gau: das Farbband war schon so kaputt, daß es nicht mehr richtig in der Laufschiene lief und verklemmte, wodurch der Drucker streikte.
Vorhin habe ich dann mal bei Ebay nach den Farbbändern gesehen. Dort gibt es zwei Stück inklusive Versand schon für 4,99€ (das ist weniger als der Händler für ein Farbband wollte). Irgendwie ist es schon kurios, welche Mühe ich mir mit dem Nachfüllen gegeben habe, wenn die Teile doch so günstig zu haben sind. Aber Sparen ist nie verkehrt!

Mülltonne geklaut

Letzte Woche haben es irgendwelche Idioten geschafft, unsere Mülltonne zu klauen. Das wehrlose Opfer wurde eiskalt entführt. Die Suche verlief bisher erfolglos.

Im Sommer stand mal für fast zwei Monate ein Fahrrad unabgeschlossen vor der Bar, die Reifen waren prall gefüllt und auch sonst war nichts an dem Fahrrad auszusetzen. Und ein Stellplatz vor der Bar für ein nicht abgeschlossenes Fahrrad ist ideal für irgendwelche angetrunkenen Personen, die zu faul sind, um den Heimweg zu Fuß anzutreten. Aber dieses Fahrrad hat zwei Monate lang keiner geklaut. Danach war es einfach weg. Ob es nun geklaut wurde oder ob der Besitzer es wieder gefunden hat, weiß ich nicht.

Aber wer klaut eine Mülltonne? Und warum?
Müllgebühren von 275 Euro pro Jahr und der Wert der Mülltonne machen es vielleicht für einige Menschen interessant, zu stehlen. Aber mit einer Mülltonne durch die Stadt zu laufen ist schon ein wenig auffällig.
Vielleicht taucht sie ja wieder auf.

Übrigens: In Mönchengladbach sind dieses Jahr schon über 1000 Mülltonnen geklaut worden. Nicht schlecht.

Baileys-Geschenke

Das ist mal eine ganz große Promotion-Aktion!

Baiyles verschenkt 1 Million Geschenke! Und nicht nach dem Zufallsprinzip, sondern: wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Aktuell sind noch knapp 800.000 Geschenke abzustauben. Insgesamt gibt es:

  • 50 Kaffeemaschinen
  • 50 Eismaschinen
  • 100 Mixer
  • Tausende Milchaufschäumer
  • Tausende Eiswürfelformen
  • Tausende Cocktailshaker
  • Tausende Pralinen

Zum Teilnehmen einfach auf die Eisskulptur klicken, ein Feld aussuchen, Email E-Mail-Adresse und Privat-Adresse angeben (pro Haushalt ist nämlich nur ein Geschenk erlaubt).

Danach gibt es als Bonus noch ein paar MP3s:

  • Stay with you von John Legend (acht Grammy-Nominierungen und drei Grammys, einer davon in der Kategorie „Bester neuer Künstler“)
  • Mama Blues von Jestofunk
  • A New Born Day von Belladonna
  • Rua Escondida von Black Mighty Orchestra
  • E Vai Via von Agnese Manganaro
  • Gypsy Blues von ZEB
  • Across the City von Freedom or Not

Alle Songs sind richtig chillig und ideal zum Entspannen.

Wer eine Baileys-Überaschung abstauben will, kann dies gerne tun: BaileysMillion.com.

Blogpause zu Ende

Hui, wie die Zeit vergeht. Drei Wochen lang keine Beiträge. Was ist das denn für eine Arbeitsmoral, Herr Thekenmeister?

Wenn ich mir das letzte Jahr so ansehe, überfällt mich immer im November eine gewisse Blog-Müdigkeit. Zu dieser Blogmüdigkeit kam dieses Mal noch ein Mangel an Blog-Erlebnissen, ab und zu fehlender Internetzugang und das Aufrüsten meines Rechners. Nun bin ich stolzer Besitzer eines Athlon X2 64 Dual Core. Wurde auch mal Zeit, daß mein 8 Jahre alter Pentium III in Rente geht. Mit frischer Hardware macht das Bloggen gleich viel mehr Spaß!

Ich muß feststellen, daß in meiner Blog-Abwesenheit die Jungs vom Barbau-Blog genauso faul waren 😉 Aber wohl nur zu faul zum Schreiben. Immerhin stecken sie in den letzten Vorbereitungen für die Bar, die schon Anfang November geöffnet werden sollte. Leider schreiben sie nicht, was im Moment noch alles zu tun ist. Auf, auf, meine Herren! Wir wollen informiert werden!

iBar

Bei meinen Streifzügen durchs Netz bin ich wieder auf eine Seite gestoßen, die ich vor langer Zeit schon einmal besucht hatte. Nachdem ich nun eine neues Video gesehen habe, will ich endlich auch so eine Bar!

Auf i-bar.ch wird eine Bar der Extraklasse angeboten. Durch einen integrierten Beamer kann die Oberfläche des Tresens mit beliebigen Inhalten bespielt werden und durch Sensoren auf Gegenstände, die den Tresen berühren, reagieren.
Aber seht selbst:

Mit der iBar kann auch iBar-Pong gespielt werden. Eine sehr schöne Spielerei!
Was die Installation kosten wird, möchte ich gar nicht erst wissen. Aber auf jeden Fall ist mit dieser Bar eine gewisse Exklusivität verbunden!