Freakshow beim Einkaufen

Chef und ich waren Einkaufen. Wenn man für die Gastronomie einkauft, passiert es halt auch ab und zu, daß der Einkaufswagen zum Großteil aus Spirituosen und Sirups (die für Otto Normalverbraucher auch wie Spirituosen aussehend) besteht.
Während des Einkaufens kam es nun dazu, daß ich unseren Wagen neben einem Regal abgestellt habe um ein paar Kleinigkeiten zu holen, ohne dauernd den Wagen vor mir herschieben zu müssen. Dabei merkt ich im Augenwinkel, wie sich eine etwas ältere Dame (mag wohl um die 50 Jahre gewesen sein) an unserem Wagen vergriff: sie zog gemütlich eine Flasche nach der anderen aus dem Einkaufswagen, schaute die Flasche genau an und stellte sie dann wieder zurück. Und ich war so verduzt, daß ich nicht wußte, was ich zu ihr sagen sollte. Also drehte ich mich zu ihr und schaute ihr demonstrativ zu. Sie nahm mich wahr, als sie eine Averna-Flasche zurückstellte.

sie: Ist daas ihr Wagen?
ich: Ähm, ja!
sie: Ach ich dachte, das wäre reduzierte Ware!

Dem Chef und mir wäre es auch recht gewesen, wenn es sich um reduzierte Ware gehandelt hätte 😉

Den Vogel abgeschossen hat dann ein Kerl an der Kasse:
Während ich die Flaschen auf das Fließband legt, mußte sich ein großer muskulöser Kerl mit den Worten „Darf ich mal vorbei?“ an mir vorbeidrängeln. Nur um dann hinter der Kasse auf seinen Kumpel zu warten, der direkt hinter uns stand (mit einer Flasche Wodka und einem sauerstoffhaltigen Spezialmineralwasser). Möglicherweise macht das Zeug gemischt dann doppelt so schnell dicht.