Flairbartending laut Wikipedia:

Flairbartending bezeichnet die Gesamtheit der Arbeit an der Bar. Unter anderem ist Flairbartending auch unter den Begriffen Showbarkeeping, Freestyle, Showmixen, Showbartending usw. bekannt. Hierbei wird mit Flaschen jongliert, geworfen und ein Cocktail auf künstlerische Art gemixt.

Auf Sinnfrei.com habe ich ein schönes Video gefunden, das dem Normalbürger mal bildhaft zeigt, was er sich unter Flairbartending vorzustellen hat (einfach aufs Bild klicken):

Wieviele Stunden muß der Kerl trainiert haben? Und wieviele Flaschen sind dabei schon zu Bruch gegangen?
Falls es jemand lernen will: es gibt spezialisierte Flairbartending-Shops, die Übungsflaschen aus Plastik anbieten, die identisches Gewicht wie normale Flaschen haben.

Flairbartending
Markiert in:                                     

4 Kommentare zu „Flairbartending

  • 3. Juni 2007 um 12:36
    Permalink

    Hab ich bisher nur einmal erlebt. Ich bestellte einen Cocktail, der Barkeeper schleuderte das Glas hoch, so dass es sich in der Luft drahte – und dann auf der Theke zerschellte ;D
    Er hat mich verzeihend angeguckt, mit den Schultern geguckt und ein neues genommen. Wobei ich an seiner Stelle etwas beunruhigt gewesen wäre, war ein Beachclub und er hatte nur Badehose und FlipFlops an.
    Später klemmte er sich dann den Mixbecher in seine Badehose und mixte mit Hüftschwung 😉

    Antworten
  • 27. Juli 2010 um 11:40
    Permalink

    Ich würde das auch eher mal mit Übungsflaschen ausprobieren. Zufällig kenne ich einige Flair-Barkeeper und weiß, wie oft die Flaschen beim Üben aus der Hand fallen 😉 Aber nicht aufgeben! 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Olli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.