Bier selber brauen

Bierbrauen ist ein lebensmitteltechnologischer Prozess zur Herstellung von Bier.

So schreib die Wikipedia zum Thema. Bier selber brauen ist also ein lebensmitteltechnologischer Prozess zur Herstellung von eigenem Bier.
Was so formal eher langweilig klingt, ist in Wirklichkeit eine Menge Arbeit und viel Spaß.

Ich kam vor drei Jahren schon einmal in den Genuß des Bierbrauens. Damals wurde ein Kumpel 30. Und zum 30. muß man sich schon etwas besonderes ausdenken. Durch Zufall unterhielt ich mich auf einer Studentenparty mit einem gelernten Brauer und schon war die Idee geboren, daß wir Bier brauen werden. Und zeitlich paßte auch alles. Wir hatten noch fast 5 Monate Zeit, um Termine zu finden, an denen wir die geheime Bierbrau-Aktion starten konnten.
Durch Kontakte war auch schnell das passende Equipment besorgt. Den Sud in kleinen Töpfen anzusetzen ist schon eine Sisyphus-Arbeit und deswegen fuhren wir gleich großen Kaliber auf und besorgten uns eine Gulasch-Kanone. Als Gärfaß mußte dann ein Most-Faß herhalten, das in einem absperrbaren Kühlschrank in der studentischen Bar gelagert wurde. Abgefüllt wurde das Bier dann in Bügelflaschen von der Berg-Brauerei. Passende Etiketten wurden auch noch schnell entworfen und am Vorabend auf die Bierflaschen aufgebracht.

Selber Bier zu brauen war ein voller Erfolg. Das selbstgebraute Bier war schneller weggetrunken als die gleiche Menge vom Rothaus Pils, das wirklich auch nicht zu verachten ist. Damit haben die Gäste der Geburtstagsparty nicht nur ein Anstands-ProBIER-Bier getrunken, sondern immer wieder bei dem selbstgebrauten Bier zugelagt. Ein besseres Kompliment gibt es wohl nicht.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, kann bei Jochen Schweizer und seinen Erlebnisgeschenken unter anderem auch ein Bier-Braukurse buchen und sehen, wie man selbst Bier braut. Vielleicht ist es auch ein idealer Start in einen Junggesellenabschied.