1. Mai

Heute hat sich eine Aushilfe wirklich einen Blog-Eintrag verdient. Es ging ums Arbeiten und wann er denn nun arbeiten könne.

Chef: Kannst Du am 1. Mai arbeiten?
Aushilfe: Da ist doch Pfingsten, oder?

Ganz so verschätzt hatte er sich aber wirklich nicht, denn dieses Jahr fällt Christi Himmelfahrt (den meisten wohl besser bekannt als Vatertag) auf den 1. Mai (auch bekannt unter „Tag der Arbeit„).

Diese Situation ist doppelt ungeschickt:

  • für normal Arbeitende:
    zwei Feiertage fallen auf ein Datum und dadurch entfällt ein Feiertag
  • für die Gastronomie:
    zwei Feiertage fallen auf ein Datum und es entgeht ein Haufen Umsatz, denn vor und an Feiertagen genießen viele den freien Tag und gehen aus