Schlagwort: Münzen

Die besten…

Ich weiß nicht, ob sie die besten Gäste sind, die ich habe (oder hatte), aber auf jeden Fall belegen sie einen Platz auf dem Siegertreppchen.
Sie sind freundlich, sympathisch, intelligent und immer gut gelaunt. Sie benehmen sich und passen gegenseitig auf sich auf und am Ende ist auch alles brav bezahlt. Letztens feierten sie sogar, daß sie mit ihrem Verein im Ligabetrieb zum ersten Mal in der Saison auf einem Nicht-Abstiegsplatz waren – auch wenn klar war, daß es am Ende wohl nicht reichen würde.

Einer der Jungs war gegen Ende ihres Besuchs nicht mehr so ganz Herr seiner Sinne und als es ans Zahlen ging, war zum Schluß nur noch sein Teil offen. Das Alphatierchen wollte dann auch gleich von ihm den Geldbeutel holen um damit zu zahlen. Und dann kam das, was einfach unglaublich ist: statt ihm den Geldbeutel zu geben, griff der benebelte Gast in die Hosentasche und holte ein paar Scheine und Münzen heraus: er hatte den offenen Betrag plus ordentliches Trinkgeld schon in seiner Hosentasche abgezählt bereit gehalten!

Vor ein paar Wochen waren sie wieder da und es kam in dieser Gruppe zu folgendem Dialog:

Student1 zu Student2: Hey, du mußt einen Planters Punch bestellen! Heiko macht den besten Planters Punch!
Student2 zu Student1: Ich trinke lieber einen Mai Tai. Er macht nämlich auch den besten Mai Tai!

Ich weiß, daß sie es aus Überzeugung und nicht aus Schleimerei sagten. Vielleicht mache ich auch für Ulmer Verhältnisse die besten Cocktails, aber in der weiten Welt um Ulm herum gibt es bestimmt noch bessere.

Während ich dies nun geschrieben habe, bin ich zu der Erkenntnis gelangt, daß die Jungs und Mädels für so eine große Gruppe wirklich die besten Gäste sind! Ich freue mich schon auf morgen! Dann haben sich die Besten angekündigt um Geburtstag zu feiern!

Ausgeben von Münzrollen für Dummys

Mal ein kleiner Exkurs, wie bei mir das Kleingeldholen so abläuft:

  • Ich gehe in der Bank an den Schalter und erkläre, welche und wieviel Münzrollen ich gerne hätte.
  • Dann lege ich den gleichen Wert in Scheinen auf den Tresen.
  • Der Lieblings-Kundenberater meines Vertrauens (da er hier mitliest: reicht das als Lobhudelei?) holt die Münzrollen, nimmt meine Scheine, zählt sie und übergibt mir dann die Rollen.
    Das kann aber auch schon mal schiefgehen: Münzrollen oder das, was sie mal waren

Gestern ging es schief, aber diesmal hatte er das Problem mit den kaputten Münzrollen.
Meine Scheine lagen schon auf dem Tresen. Während der Banker die Rollen holte, kamen wir ins Plaudern. Nachdem ich ihn ein wenig gereizt hatte, fing er mal wieder an, die Münzrollen an seiner Tischkante anzuschlagen. Leider hatte er vergessen, vorher meine Scheine zu nehmen. Also nahm ich sie wieder, steckte sie in meinen Kellnergeldbeutel und verabschiedete mich mit einem ordentlichen Lachen und dem Satz: „Ach, eigentlich brauche ich heute kein Kleingeld!“. Sein Gesicht war in diesem Moment mehr als ein Foto wert!
Er mußte nun auch lachen und weil ich schon lange nicht mehr so gelacht habe, nahm ich die Rollen dann trotzdem. Bin ja kein Unmensch 😉

Morgen wird übrigens gefeiert: 85 Jahre Weltspartag

Ode an die Dänen

Hallo ihr Dänen!

ich kann nichts dafür, daß ihr damals den Euro nicht haben wolltet und nun die Münzen umdrehen müsst, um zu sehen, was sie wert sind.
Ein großes Dankeschön für den guten Umsatz, den ihr meinem Chef beschert habt.
Für das mickrige Trinkgeld (Prozentsatz unter 0,1%) könnt ihr allerdings keine große Dankesrede erwarten.
Daß ihr es nicht gewohnt seid, Trinkgeld zu geben ist wohl mein Problem.
Die geklauten Aschenbecher werden euch hoffentlich lange an den lustigen Abend erinnern, den ihr bei mir hattet.
Und verbringt euren nächsten Urlaub doch in Dänemark – es ist ein schönes Land!

Danke für die Aufmerksamkeit!

worst case

Was habe ich für ein Glück gehabt… der worst case ist nämlich nicht eingetreten.

Die ersten beiden Gäste haben ihre Biere mit einem 50€-Schein bezahlt und der dritte dann erst mit einem 100er. „worst case“ wäre hier gewesen, wenn der 100€-Kandidat zuerst gezahlt hätte.
Trotzdem hatte ich am Ende viele große Scheine und kaum noch keine kleinen Scheine mehr (von wenigen 5€-Scheinen mal abgesehen).
Der nächste Gast hätte dann Münzrollen als Wechselgeld bekommen. Ich bin mir sicher, daß er spätestens dann in der Hosentasche oder im Geldbeutel noch einen passenden kleineren Schein gefunden hätte…

Münzrollen oder das, was sie mal waren

Man sollte es nicht übertreiben. Ich komme immer sehr spät in die Bank um Wechselgeld zu holen. Meist bin ich sehr knapp vor deren Feierabend, so daß ab und zu die Münzrollen schon im Tresor verschwunden sind und den Mitarbeitern dadurch mehr Arbeit entsteht. Irgendwann rächt es sich halt.

Das ist letztens passiert. Ich hatte ein paar Rollen geordert und während ich noch meine Scheine zählte, kam von dem Mitarbeiter das Angebot:

Ich schmeiß Dir die Rollen schon mal in den Geldbeutel

Klar, kein Thema. Nur da kam seine kleine Rache:
Er brach jede einzelne Rolle an und schmiß sie dann in mein Geldfach. Danke auch! Der Vorteil von Münzrollen ist doch eigentlich, daß man sie erst aufmacht wenn man sie braucht.
Jedenfalls sah das Ergebnis so aus:
Wechselgeldrollen
Seitdem gehe ich deutlich früher zur Bank.

Kleingeld

Kannst Du Kleingeld gebrauchen?

Auf diese Frage wird jeder in der Gastronomie mit „Na klar“ antworten. Ich hatte schon Fälle, wo Gäste Rechnungen von bis zu ca. 15 Euro in Münzen bezahlt haben. Dabei ging es sogar so weit, daß einiges an Kupfergeld (also 1, 2 und 5 Cent-Stücke) dabei waren. Aber Geld ist nunmal Geld, also nehme ich das auch ohne Probleme an. Ich kann mir in solchen Situationen aber einen kleinen Kommentar nicht verkneifen:

Hast Du Dein Sparschwein geschlachtet?

Aber das ist noch nichts gegen einen (zu diesem Zeitpunkt noch) Junggesellen, der zwei Kränze (soetwas wie ein Bier-Meter nur eben rund) Longdrinks für seinen Junggesellenabschied in Münzen bezahlte. Der Rechnungsbetrag lautete auf 78 Euro. 😉
Zum Glück ist es nicht mir (und nicht bei mir) passiert. Sie (das „Opfer“) wird sich in Zukunft genau überlegen, was sie auf die Frage „Kannst Du Kleingeld gebrauchen?“ antworten wird.