Bierflaschen-Mutant

Dem regelmäßigen Leser ist bisher wohl nicht entgangen, daß ich bei mir in der Bar von der lokalen Ulmer Brauerei Gold Ochsen versorgt werde.
Bierflasche - falsches Etikett auf Veltins-FlascheAls ich mal wieder daran ging, den Kühlschrank zu füllen, bin ich über eine mutierte Hefeweizen-Flasche gestolpert. Es war nicht die normale NRW-Flasche, sondern eine Longneck-Flasche, die zwar nicht auf offensichtliche Weise, aber schon sehr deutlich mitteilte, wohin sie eigentlich gehört. Eigentlich sollten solche Flaschen in der Brauerei aussortiert werden. Wenn schon nicht von der Spülanlage, dann von der Abfüllanlage. Meines Wissens nach gibt es von der Brauerei keine Getränke in 0,5l-Longneck-Flaschen.

Wer nun erstmal rätseln mag, klicke auf das Bild, die Auflösung folgt weiter unten.


So etwas nennt man wohl einen „Veltins-Vindling“ (in Anlehnung an die bescheuerte Veltins+-Werbung) oder korrekt „Veltins-Findling“.

mutierte Bierflasche - von links
Hier noch zwei Seitenansichten, die besser zu lesen sind, einmal von links und einmal von rechts (klickbar).
Die Angaben über NRW- und Longneck-Flasche habe ich von der WIkipedia. Ich hätte gerne ein paar entsprechende Normen verlinkt, bin aber nicht fündig geworden.
mutierte Bierflasche - von rechts