Schlagwort: Limetten

Suchbegriffe im Juli

So, es ist mal wieder Zeit für die lustigsten Suchbegriffe im Juli:

  • promis in zu kleinen schuhen
    Nein, meine Schuhe waren nicht zu klein. Sie haben nur ein wenig gedrückt. Und mit einem ganz einfachen Trick habe ich es geschafft, keine Blasen zu bekommen. Aber das mit dem Promi haut schon hin. 😉
  • caipirinha mit bier
    Das nennt sich dann wohl Caibierinha.
  • über dich hört man
    Ja, über mich hört man so einiges. Manches stimmt, aber es sind auch allerlei Quatsch und viele Gerüchte dabei. Wirklich!
  • wie nennt man cafe mit schnaps
    Ein Cafe mit Schnaps? Nennt sich möglicherweise Bar. Und Kaffe mit Schnaps gibt es auch:

    • Espresso coretto: Espresso mit einer Spirituose, meist Grappa
    • Irish Coffee: Kaffee mit Whisky
    • Pharisäer: Kaffee mit Rum und Schlagsahne
    • Rüdesheimer Kaffee: Kaffee mit Weinbrand flambiert und Schlagsahne
    • schwedischer Kaffee (nach Gerhart Polt): Münze in eine Kaffeetasse schmeißen, mit Kaffee auffüllen, bis die Münze bedeckt ist und dann solange mit Enzian oder Obstler auffüllen, bis man die Münze wieder erkennen kann. Prost!
  • wie kommt man auf promi partys
    Sei einfach selbst ein Promi, dann wirst Du schon eingeladen. Ansonsten hilft nur der Zufall oder Vitamin B.
  • warum kommt eine limette in das desperados
    Ich vermute mal, daß in Anlehnung an das mexikanische Bier Corona, das auch mit Limette getrunken wird, noch mehr mexikanischen Flair erzeugt werden soll. Denn wie wir schon gelernt haben, ist Desperados kein Bier und kommt auch nicht aus Mexiko.

Neue Biermischgetränke: Mischungen mit Hefeweizen

So langsam habe ich das Gefühl, daß Biermischgetränke mit Pils out sind. Wer trinkt schon Beck’s in den Varianten Green Lemon, Chilled Orange oder Level 7? Es hilft auch nichts, dasß Bitburger ein Bier (Bit COPA) auf den Markt wirft, das nach Cachaça und Limette schmeckt. Oder Warsteiners Biervarianten.

Der Trend geht eindeutig zu Weizenmischgetränken!
Nach Prosecco-Weizen kam gestern wieder eine neue interessante Bestellung bei mir an: dunkler Russ: dunkles Hefeweizen mit Zitronenlimonade.
Ich bin mal gespannt, wann die Getränkeindustrie diese Mischidee aufnimmt.

Nachtrag
Es gibt tatsächlich schon Weizenmischgetränke. Diverse Brauereien bieten Cola-Weizen an. Laut der Allgemeinen Hotel- und Gastronomiezeitung hat Schöfferhofer 2001 ein Weizenbier mit 90% Weizen und 10% Zitronenaroma auf den Markt geschmissen. Inzwischen finde ich es aber nicht im Sortiment mehr. Dafür der neue Coup von Schöfferhofer: Hefeweizen mit Grapefruit-Geschmack. Mal sehen, wie lange sich das auf dem Markt hält 😉

Gin Tonic

Gin Tonic ist einer der Klassiker unter den Longdrinks. Er besteht aus 4cl Gin (Spirituose auf Wacholder-Basis), Eiswürfeln und wird mit Tonic Water (chininhaltige Bitterlimonade) aufgegossen.
Für den Trinkgenuß ist nun nicht nur die Wahl des Gins entscheidend. Es gibt mehrere Arten, wie man einen Gin Tonic noch verfeinern kann:

  • mit einer halben Scheibe Limette (englische Art)
  • mit einer halben Scheibe Zitrone (amerikanische Art)
  • mit einer Gurkenscheibe (idealerweise schneidet man an zwei gegenüberliegenden Seiten der Gurkenscheibe eine Ecke ab, damit der Saft der Gurke besser zum Tragen kommt)

Gurkenscheibe? Ja, Gurkenscheibe! Und zwar die einer Salatgurke und keiner Gewürzgurke.
Als ich das zum ersten Mal gehört habe, wollte ich nicht so recht glauben, daß diese Variante schmecken kann. Aber ich habe es probiert und bin fasziniert. Es gibt dem Gin Tonic einen edlen Touch, der ihn damit wohl zum besten Longdrink macht.
Probiert es selbst!

Nichts Neues bei der Metro?

Gestern hatte die Metro mal wieder keine Limetten. Ist ja bekanntlich nichts Neues, daß ein Großmarkt nicht genügend Ware hat. Letzte Woche gab es übrigens keine Minze.
Aber halt: es gab doch etwas Neues:
Die Kühltruhen waren mit Eis aufgefüllt! Wochenlang sind wir immer direkt ins Kühlhaus und haben uns dort das Eis geholt, weil die Mitarbeiter es nicht geschafft haben, die Kühltruhen zu befüllen. Ein Mitarbeiter der Metro merkte an, daß sie eine erhöhte Nachfrage nach Eis festgestellt hätten und deswegen die Kühltruhen nun voll seien. Wow! Hoffentlich bemerken sie dann bald auch noch eine erhöhte Nachfrage nach Limetten und Minze!
Und wenn das dann abgeschlossen ist, werden sie hoffentlich mal den EAN-Code des Crushed Ice-Kartons in das Warensystem einpflegen. Aber das wird noch dauern…

METRO in Flammen

Daß ich heute schon wieder etwas über „meine“ METRO schreiben muß, hätte ich gestern nicht gedacht. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt:

Khaled El Masri steht in dringendem Verdacht, gestern Morgen im Neu-Ulmer Großhandelsmarkt Metro binnen weniger Minuten an mehreren Stellen Feuer gelegt und dadurch einen Gesamtschaden von rund 500 000 Euro – hauptsächlich verursacht durch Löschwasser und Ruß – verursacht zu haben. […] Als Grund für die Tat nannte Gnjidic [El Masris Anwalt] eine Auseinandersetzung zwischen El Masri und dem Metro-Markt, die dann eskaliert sei. Schon bei Nichtigkeiten explodiere El Masri.
Quelle: Ausgburger Allgemeine

Worin die Auseinandersetzung bestand, steht dort leider nicht. Aber wenn er schon bei Nichtigkeiten explodiert, dann kann es gut sein, daß er sich über fehlende Limetten, fehlenden Havana Club Añejo Especial, nicht im Sortiment verfügbaren Mandarinensirup oder das Chaos an der Kasse aufgeregt hat.

Nachtrag:
Es war wohl nichts von allem, sondern nur ein defekter Ipod.

Drink des Jahres 2007: Mojito

Kraft eigener Arroganz verkünde ich hiermit: der Drink des Jahres 2007 ist der Mojito.

Während letztes Jahr der Cuba Libre, Caipirinha und Sex on the Beach die Renner waren, zeichnet sich für 2007 ein erhöhter Mojito-Konsum ab. Obwohl Mojito ein eher erfrischender Sommerdrink ist, wurde er bei mir im Januar schon deutlich verstärkt bestellt. Für alle, die auch in sein wollen, ist hier mein Rezept:

Zutaten:

  • Minze
  • 1 Limette
  • brauner Roherzucker
  • Crushed Ice
  • weißer Rum (Havana Club Añejo Blanco oder Añejo 3 Años (zählt auch zu den weißen Rums))
  • Soda-Wasser

Zubereitung:

  • Die Limette auf einer festen Unterlage mit Druck rollen, achteln und in ein Highball-Glas oder Havana-Club-Glas geben, zwei Barlöffel Rohrzucker obenauf und mit einem Stößel zerdrücken und drehen.
  • Einige Minzzweige ins Glas und nur andrücken, damit die Minze nicht in tausend Stückchen im Mojito schwebt. Wichtig ist auch, daß nicht zu dicke Stengel verwendet werden, weil dort Bitterstoffe enthalten sind, die im Extremfall den Mojito ungenießbar machen.
  • Das Glas halb voll mit Eis füllen, Rum zugeben und mit einem Barlöffel umrühren und mit Soda auffüllen.
  • Als Dekoration noch eine Limettenscheibe an den Rand oder einen langen Minzstengel mit Blättern ins Glas.

Wohl bekomm’s!

Weitere Informationen und geschichtlicher Hintergrund finden sich auf Wikipedia – Mojito.