Schlagwort: Cocktails

Nicht vergessen: morgen ist Weltfrauentag

Morgen ist ja mal wieder Weltfrauentag.

Ich habe heute abend schon eine Reservierung von zwei Damen, die in diesen „Feiertag“ reinfeiern wollen. Sie machen das jedes Jahr. Was sie aber noch nicht wissen, ist daß sie von ihrem Chef jeweils einen Cocktail und von einem Arbeitskollegen ein Glas Prosecco spendiert bekommen. Ich bin schon gespannt, wie sie um 0 Uhr reagieren.

Gibt es eigentlich noch mehr Frauen, die diesen Tag feiern?

Ordnung muß sein!

Hinter der Bar muß einfach Ordnung herrschen. Die Spirituosen, Gläser, Säfte, Shaker, Eis, Früchte, Sirups, … haben alle ihren angestammten Platz. Das spart nicht nur jede Menge Zeit, wenn man nicht suchen muß, sondern macht auch einen guten Eindruck beim Gast. Innerhalb dieser angestammten Plätze existiert noch eine Sortierung. So hat z.B. ein Amaretto nichts zwischen Tequila und Gin verloren.

Nun zum eigentlich Interessanten:
Letztens hatte ich ein paar Studenten zu Gast (waren wahrscheinlich Informatiker), die sich über Sortieralgorithmen unterhielten. Sie waren wohl noch am Anfang ihres Studiums, denn die Diskussion ging um die „Klassiker“ Bubble-Sort und Quick-Sort. Da mußte ich doch glatt an die Anfänge meines Studiums zurückdenken und mir fiel auch gleich der perfekte Sortieralgorithmus für Barkeeper ein:

Shaker-Sort:
Der Begriff Shakersort bezeichnet einen stabilen Sortieralgorithmus, der eine Menge von linear angeordneten Elementen (z.B. Zahlen) der Größe nach sortiert. Weitere Namen für diesen Algorithmus sind Cocktailsort oder BiDiBubbleSort (bidirektionales Bubblesort).

So nett der Name und so praktisch er auch ist, zum Sortieren hinter der Bar hilft er nicht viel weiter. 🙁

Adventskalender 5

Heute pünktlich der erste Eintrag meines neuen Adventskalenders.

Lange Winterabende, draußen kaltes Wetter. Was eignet sich da besser, den Abend zuhause mit ein paar Trinkspielen und Cocktails zu verbringen?

Alkoblog

Ein kurzer Auszug aus dem „About“:

Am Ende, so glauben die Macher dieser Seite, liegen Feierfreude und Katerstimmung vermutlich dicht beieinander. Wir wollen es herausfinden. Hier. Jetzt. Im Alkoblog!

Dieses Blog bietet interessante Drink (auch zur kalten Jahreszeit) und Trinkspiele, sowie Infos zu Spirituosen. Besonder zu empfehlen ist hier das Trinkspiel Ich packe meinen Koffer, in dem nur Drinks, Alkohol, Partygegenstände und alles, was mit Feiern zu tun hat, mitgenommen werden darf.
Wir haben das früher immer gerne auf Autofahrten gespielt (natürlich ohne zu Saufen) und dabei die ungewöhlichsten Alkoholika in den Koffer gepackt. Es gab dann so Situationen, wo ein neuer Mitspieler fragte: Was bitte ist ein Waldgirgl?

Thekenmeister-Adventskalender

Am 1. Dezember hatte ich meinen Gastronomie-Adventskalender angekündigt. Da er mehr aus einer spontanen Laune heraus entstanden ist, habe ich versucht, ihn über normale Beiträge in meinem Blog zu realisieren.
Nachdem mich nun Helmut im Mixology-Blog schon erwähnt hat und immer mehr Interessierte hier vorbeischauen, habe ich mich entschlossen, das Ganze ein wenig professioneller zu gestalten. Herausgekommen ist dabei der

neue Gastronomie-Adventskalender

Um das Adventskalender-Feeling aufrecht zu erhalten, werden die nächsten Türchen nicht mehr hier auf der Startseite und im RSS-Feed erscheinen.

Viel Spaß beim Türchen suchen!

http://www.thekenmeister.de/gastronomie-adventskalender/ bookmarken und jeden Tag aufs Neue überaschen lassen!

Du hast noch mehr Interesse an Adventskalendern? Dann lohnt ein Blick auf die Seite Originelle-Adventskalender.de!

Alkohol und Ausweis

Ich habe oft junge Gäste, teilweise sehr junge Gäste (ab 16 Jahren). Ab und zu versuchen sie es dann wieder, Cocktails oder Longdrinks zu bestellen. Wenn ich dann nach einem Ausweis frage, haben sie ihn meist nicht dabei (klar, weil sie eben noch keine 18 sind) oder wechseln die Bestellung von Cocktail zu Cola-Weizen oder was sie sonst so trinken dürfen. Sie wissen schon genau, was sie nach dem Jugendschutzgesetz so trinken dürfen. Aber vielleicht könnte es ja mit einer „illegalen“ Bestellung klappen. Dreiste Jugend!

Aber daß ein junges Mädel direkt an den Tresen kommt, um einen Cocktail zu bestellen und mir dann ohne zu fragen den Führerschein vor die Nase hält, war neu für mich. Ob es ihr bisher peinlich war, nach dem Ausweis gefragt zu werden oder ob sie stolz ihren neuen (sie war immerhin schon 19) Führerschein präsentieren wollte, weiß ich nicht.