Ordnung muß sein!

Hinter der Bar muß einfach Ordnung herrschen. Die Spirituosen, Gläser, Säfte, Shaker, Eis, Früchte, Sirups, … haben alle ihren angestammten Platz. Das spart nicht nur jede Menge Zeit, wenn man nicht suchen muß, sondern macht auch einen guten Eindruck beim Gast. Innerhalb dieser angestammten Plätze existiert noch eine Sortierung. So hat z.B. ein Amaretto nichts zwischen Tequila und Gin verloren.

Nun zum eigentlich Interessanten:
Letztens hatte ich ein paar Studenten zu Gast (waren wahrscheinlich Informatiker), die sich über Sortieralgorithmen unterhielten. Sie waren wohl noch am Anfang ihres Studiums, denn die Diskussion ging um die „Klassiker“ Bubble-Sort und Quick-Sort. Da mußte ich doch glatt an die Anfänge meines Studiums zurückdenken und mir fiel auch gleich der perfekte Sortieralgorithmus für Barkeeper ein:

Shaker-Sort:
Der Begriff Shakersort bezeichnet einen stabilen Sortieralgorithmus, der eine Menge von linear angeordneten Elementen (z.B. Zahlen) der Größe nach sortiert. Weitere Namen für diesen Algorithmus sind Cocktailsort oder BiDiBubbleSort (bidirektionales Bubblesort).

So nett der Name und so praktisch er auch ist, zum Sortieren hinter der Bar hilft er nicht viel weiter. 🙁