Handball-Freaks

Am Donnerstag kamen, nachdem sich die deutsche Mannschaft bei der Handball-WM für das heutige Finale qualifiziert hat, zwei junge Damen in Begleitung eines Kerls in die Bar. Sie kamen mit Fähnchen wedelnd und schwarz-rot-goldene Farbe im Gesicht direkt zu mir an den Tresen und wunderten sich, daß bei uns keine Handball-Stimmung ausgebrochen ist. Warum auch? Wir haben weder ein Fernsehgerät noch sind wie eine Sports-Bar.

ich: Und was darf ich euch zu Trinken anbieten?
eine der Damen: Schnaps!

Ich habe ihnen dann erstmal alle Spirituosen aufzählen dürfen, die ich anbieten konnte. Sie haben sich für Ramazzotti entschieden. Ich habe dann noch auf unsere tägliche Aktion verwiesen, in der an diesem Abend Wodka-Longdrinks im Angebot waren.

wieder die gleiche Dame: Nein danke, ich habe hier schonmal einen Cocktail getrunken. Ich bleibe lieber beim Schnaps, da weiß ich, was ich habe!

Hui, da war ich mal wirklich sprachlos. Aber mir soll es recht sein. Ramazzotti ausschenken macht deutlich weniger Arbeit als ein Cocktail zu shaken und mehr verdient ist auch daran. 😉
Zum Glück war der Spuk dann ganz schnell vorbei.