Kategorie: Hardware

Hardware und Computerkram

Baileys-Geschenke

Das ist mal eine ganz große Promotion-Aktion!

Baiyles verschenkt 1 Million Geschenke! Und nicht nach dem Zufallsprinzip, sondern: wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Aktuell sind noch knapp 800.000 Geschenke abzustauben. Insgesamt gibt es:

  • 50 Kaffeemaschinen
  • 50 Eismaschinen
  • 100 Mixer
  • Tausende Milchaufschäumer
  • Tausende Eiswürfelformen
  • Tausende Cocktailshaker
  • Tausende Pralinen

Zum Teilnehmen einfach auf die Eisskulptur klicken, ein Feld aussuchen, Email E-Mail-Adresse und Privat-Adresse angeben (pro Haushalt ist nämlich nur ein Geschenk erlaubt).

Danach gibt es als Bonus noch ein paar MP3s:

  • Stay with you von John Legend (acht Grammy-Nominierungen und drei Grammys, einer davon in der Kategorie „Bester neuer Künstler“)
  • Mama Blues von Jestofunk
  • A New Born Day von Belladonna
  • Rua Escondida von Black Mighty Orchestra
  • E Vai Via von Agnese Manganaro
  • Gypsy Blues von ZEB
  • Across the City von Freedom or Not

Alle Songs sind richtig chillig und ideal zum Entspannen.

Wer eine Baileys-Überaschung abstauben will, kann dies gerne tun: BaileysMillion.com.

Blogpause zu Ende

Hui, wie die Zeit vergeht. Drei Wochen lang keine Beiträge. Was ist das denn für eine Arbeitsmoral, Herr Thekenmeister?

Wenn ich mir das letzte Jahr so ansehe, überfällt mich immer im November eine gewisse Blog-Müdigkeit. Zu dieser Blogmüdigkeit kam dieses Mal noch ein Mangel an Blog-Erlebnissen, ab und zu fehlender Internetzugang und das Aufrüsten meines Rechners. Nun bin ich stolzer Besitzer eines Athlon X2 64 Dual Core. Wurde auch mal Zeit, daß mein 8 Jahre alter Pentium III in Rente geht. Mit frischer Hardware macht das Bloggen gleich viel mehr Spaß!

Ich muß feststellen, daß in meiner Blog-Abwesenheit die Jungs vom Barbau-Blog genauso faul waren 😉 Aber wohl nur zu faul zum Schreiben. Immerhin stecken sie in den letzten Vorbereitungen für die Bar, die schon Anfang November geöffnet werden sollte. Leider schreiben sie nicht, was im Moment noch alles zu tun ist. Auf, auf, meine Herren! Wir wollen informiert werden!

iBar

Bei meinen Streifzügen durchs Netz bin ich wieder auf eine Seite gestoßen, die ich vor langer Zeit schon einmal besucht hatte. Nachdem ich nun eine neues Video gesehen habe, will ich endlich auch so eine Bar!

Auf i-bar.ch wird eine Bar der Extraklasse angeboten. Durch einen integrierten Beamer kann die Oberfläche des Tresens mit beliebigen Inhalten bespielt werden und durch Sensoren auf Gegenstände, die den Tresen berühren, reagieren.
Aber seht selbst:

Mit der iBar kann auch iBar-Pong gespielt werden. Eine sehr schöne Spielerei!
Was die Installation kosten wird, möchte ich gar nicht erst wissen. Aber auf jeden Fall ist mit dieser Bar eine gewisse Exklusivität verbunden!

Paket 2 ist unterwegs

Soeben habe ich die Mitteilung erhalten, daß mein erwartetes Paket doch noch im Frachtzentrum liegt und nun im Laufe des Tages erneut zugestellt wird. Na klasse! Dafür bin ich heute wieder extra um 7 Uhr aufgestanden um auf den Paketdienst zu warten. Mal sehen, wann das Paket nun kommt.

Ich muß ehrlich gestehen: Ich freue mich auf das Paket mahr als ich mich als kleines Kind auf Weihnachten gefreut habe.

Paket 2: wo bist Du?

Ich drehe durch! Paket 2 ist heute nicht angekommen. Wenn es morgen nicht kommt, habe ich ein kleines Problem. Naja, eigentlich ist es nicht mein Problem, sondern das meines Sponsors. 😉
Und da ich keinerlei Trackingnummer habe, weiß ich auch nicht, wo das Paket gerade steckt. Mist!
So habe ich nun morgen weniger Zeit, um mich mit meinem „Spielzeug“ anzufreunden.

Gerade eben habe ich meinen Sponsor kontaktiert. Mal sehen, ob die wissen, wo das Paket rumliegt.

Update:
Laut deren Aussage, müsste es schon bei mir sein. Sehr dubios!

Gestern am Zigarettenautomat

Gestern liefen eine Frau und ein Mann im Alter von ca. 35-40 Jahre mit einem Glas Caipirinha in der Hand bei mir in die Bar. Mit Fremdgetränken in eine Bar zu gehen, ist ein Unding. Wer nimmt schon seine Freundin mit ins Bordell? Die beiden wollten aber nur an den Zigarettenautomaten im Eingang. Also soweit ok. Wenn sie schon nichts trinken, machen sie wenigstens Umsatz über Zigaretten.
Die Frau hatte dann aber keine EC-Karte oder einen EU-Führerschein dabei, so daß sie sich von ihm seine Karte leihen mußte. Er hatte da ein paar Bedenken:

Wenn da nun etwas abgebucht wird und das meine Frau mitbekommt…

Ich war mit ZIGGI schon zur Stelle, weil unser Zigarettenautomat nicht jede Karte liest und konnte ihn dann beruhigen, daß die Karte lediglich zur Alterverifikation genutzt wird. Ob die Zigarettenautomaten allerdings mehr Informationen auslesen und speichern, als sie sollen, weiß keiner. Immerhin haben die Automatenaufsteller ein nettes Mittel, um ihre Kunden zu überwachen.