Ein großes Dankeschön an die Disposition und die Bierfahrer! Ich gelobe Besserung und werde ab sofort meine Bestellung vor 12 Uhr abgeben bzw. eine Email E-Mail schicken.

Ältere Geschichte:
Unsere Lieferung kommt entweder am Mittwoch oder Freitag. Ich wollte an einem Mittwoch für Freitag bestellen, bis ich am Telefon erfuhr, daß Freitag ein Feiertag ist. Zu kurzfristig, aber ich brauchte die Ware. Der Kommentar von der Bestellannahme lautete:

Ok, das bekommen wir hin. Wir haben eueren Schlüssel und stellen euch die Ware dann nachts in den Keller!

Und am Freitag früh war die Ware da.
Danke Gold-Ochsen!

Nachtrag:
Der aktuelle Anlaß war natürlich, daß ich mal wieder nach dem Bestellannahmeschluß um 12 Uhr bestellt hatte…

Aus aktuellem Anlaß
Markiert in:                 

6 Kommentare zu „Aus aktuellem Anlaß

  • 9. August 2007 um 19:41
    Permalink

    Von welchem Feiertag ist denn da die Rede? Der 10.August kanns kaum sein.

    Antworten
  • 9. August 2007 um 19:42
    Permalink

    Ach, eben seh ich den Nachtrag… 🙂

    Antworten
    • 10. August 2007 um 6:24
      Permalink

      Es war irgendein Feiertag.
      Damals war es nicht bloggenswert, aber durch meine fast regelmäßig verspätet abgegebenen Bestellungen war es nun einen Eintrag wert. Danke an Gold Ochsen, die Disposition und die Bierfahrer! Ohne Ware könnte ich die Bar zulassen (und der Chef würde mir den Kopf abhacken, weil ich zu spät bestellt habe)!

      Antworten
  • 10. August 2007 um 9:19
    Permalink

    aehm.. eure Lieferanten haben einen Schluessel zum Lokal? Ist das ueblich?

    Antworten
    • 10. August 2007 um 13:41
      Permalink

      Bei uns in der Kneipe besitzt der Hausmeister des Gebäudes den Schlüssel und schließt für die Fahrer unseres Bierlieferanten auf. Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass das durchaus üblich ist, dass der Lieferant selbst einen Schlüssel hat. Bei uns als Beispiel wird das Bier Montag ziwschen 0900 und 1000 geliefert. Da ist noch niemand von uns anwesend.

      Antworten
    • 10. August 2007 um 15:39
      Permalink

      Es ist ein Lieferant, der den Schlüssel zum Keller hat (nicht zum Lokal). Und dort findet sich nur die Ware im Kühlraum, die er angeliefert hat, das Leergut und Mülltonnen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Thekenmeister Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.