Nachdem mein Beitrag Umsatzeinbrüche durch das Rauchverbot schon mehrfach in anderen Blogs als Referenz für die Umsatzeinbrüche durch das Rauchverbot in Baden-Württemberg genommen wurde, mußte ich den Beitrag noch ein wenig ergänzen.

Es war in dem Artikel von mir relativ schlecht geschrieben.
Die Gäste bleiben nur unter der Woche weg, am Wochenende ist soviel los wie eh und je, wenn nicht sogar eher mehr. Aber nur von den Umsätzen am Wochenende kann man als Wirt auch nicht leben. Damit kann man dann gerade mal die Pacht, Ware und das Personal zahlen. Mehr bleibt nicht übrig. Zum Leben zu wenig und zum Sterben zuviel.

Update: Umsatzeinbrüche durch das Rauchverbot

Ein Kommentar zu „Update: Umsatzeinbrüche durch das Rauchverbot

  • 9. September 2007 um 10:14
    Permalink

    „Mehr bleibt nicht übrig. Zum Leben zu wenig und zum Sterben zuviel.“

    Ist und war in großen Teilen der Gastronomie schon immer so.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.