Schlagwort: Eis

Kundenbefragungen

Wie jedes Mal beim Einkaufen in der Metro, haben mein Chef und ich uns in die Gastro-Lounge verlaufen. Das hat mehrere Vorteile: Heißgetränke, Softdrinks und Häppchen for free, Bild-Zeitung lesen und unseren Kundenberater per Telefon anrufen (statt ihn ihm Markt zu suchen).
Nun saßen wir in der Gastro-Lounge an einem Tisch und genossen unsere Drinks. Auf einmal stand eine hübsche junge Dame neben uns am Tisch.

sie: Entschuldigung! Wir führen eine Kundenbefragung durch. Was kaufen Sie mehr: Fisch oder Fleisch?
wir (syncron): Beides nicht!
sie (erstaunter Blick): Was kaufen Sie denn dann?
ich: Eis, Milch, Sahne und Schnaps!

Sie war dann sehr erstaunt. Als wir ihr beide Gastronomie-Objekte meines Chefs (Bar und Cafe) erklärten, war sie viel gelassener. Trotzdem erklärte Sie uns, daß wir nicht für die Befragung geeignet wären, da es um eine Befragung der Fisch- und Fleisch-Käufer ginge. Meinem Chef fiel dann ein, daß er mal im letzten Jahr Grillfleisch gekauft hatte, und damit war er schon für den Fleischkunden-Fragebogen qualifiziert. Ich habe als Ausgleich den Fisch-Fragebogen ausgefüllt (immerhin weiß ich, wie man „Fisch“ schreibt).

Wer auch immer das schon mal behauptet hat: Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

mit Eis – ohne Eis

Dasselbe Beispiel mit Campari-O ohne Eis. Gast: „Da ist ja kein Alkohol drin!“ Ich: „Doch, nur der Saftanteil ist nun höher.“
Twitter – travBartender 1:35 AM Mar 6th
Abschließende Aussage des Gastes zum Campari-O: „Das ist ja Betrug!“ Was soll man da noch machen?!? *kopfschüttel*
Twitter – travBARtender 1:38 AM Mar 6th

So passiert es immer wieder auch bei mir, daß Gäste ihre Drinks ohne Eis bestellen. Die einen haben vielleicht einen empfindlichen Magen oder nuckeln so lange am Drink herum, bis dieser total verwässert ist.
Inzwischen bin ich dazu übergegangen, den Drink in einem entsprechend kleineren Glas zu servieren. Hier im sparsamen Schwabenland hatte ich mit heftigen Protesten gerechnet. „Hey, wieso bekomme ich nur so ein kleines Glas??!!“ Aber die Beschwerden blieben bislang aus.

Es ist überhaupt kein Problem, wenn man seinen Drink gleich ohne Eis bestellt. Das ist mir lieber, als wenn der Gast dann die Eiswürfel mühsam aus seinem Glas in den Aschenbecher verfrachtet und ich dann die Sauerei wieder beseitigen darf, siehe dazu auch meine passende Twitter-Meldung.

Getränke mit Eis zu Servieren ist übrigens ein beliebtes Mittel um dem Gast im Endeffekt weniger zu verkaufen als auf der Karte steht. Dann sind z.B 0,3l-Gläser zwar ein bischen über den Füllstrich gefüllt, aber wenn man das Eis rausnimmt, bleibt weniger als 0,3l drin. Achtet mal drauf und beschwert euch!

Kühltechnik-Techniker

Heute hatte ich Spaß mit dem Techniker für unsere Kühlung!

Unser Kühlaggregat vereiste dauernd. Das lag mit Sicherheit an dem abgebrochenen Lüfterrad und möglicherweise an der falschen Einstellung des Steuergerätes.

Das fehlende Lüfterrad hat er in aufwendiger Arbeit hingewerkelt, MacGyver wäre stolz auf ihn! Denn für die alte Kühltheke gibt es keine passenden Ersatzteile mehr.
Am Ende machte ich ihn auf das Steuergerät aufmerksam. Dort war das Rädchen zur Einstellung der Temperatur defekt: es drehte durch und niemand wußte also, wie kühl es eingestellt ist. Er verschwand dann kurz im Auto und hatte ein passendes Teil dabei, das er ohne Probleme verbauen konnte. Dabei kam folgender Dialog zustande:

Techniker: Auf wieviel Grad willst Du es eingestellt haben? Reichen Dir 5 Grad?
ich: Ja. Paßt schon!
Der Techniker schaut sich das Steuergerät genau an.
Techniker: Oh, daran könnte es auch gelegen haben, daß es dauernd vereist ist!
ich: Was? Ist die Kühlung auf minus 5 Grad eingestellt?
Techniker: Nein! Auf minus 30 Grad!

Welch Glück, daß ich nicht daran rumgespielt habe, sondern mein Chef! 😉

Interessantes für Bier- und Whisky-Trinker

Heute gibt es gleich zwei interessante Nachrichten für Bier- und Whiskyliebhaber:

  • Bier trinken gegen Krebs
    Im Hopfen haben Wissenschaftler einen Inhaltsstoff namens Xanthohumol gefunden, der in der Krebsforschung vielversprechende Ergebnisse erzielt hat.
    Leider ist er in so geringen Mengen im Bier vorhanden, daß man pro Tag 800 Liter Bier trinken müßte, um eine präventive Wirkung gegen Krebs zu erzielen.
    Bierspot.de – Hopfenanbau: Wirkstoff Xanthohumol – So kann Bier vor Krebs schützen
  • Whisky aus der Antarktis
    Sir Ernest Shackleton hinterließ bei einer Antarktis-Expedition im Jahr 1908/1909 zwei Kisten Mackinlay-Whisky. Diese beiden Kisten haben 2006 Mitarbeiter des Antarctic Heritage Trust unter der Hütte von damals im Eis wiederentdeckt. Im nächsten Januar sollen die Whisky-Flaschen geborgen werden.
    Die Flaschen werden nie auf dem Markt erscheinen, denn der Antarctic Heritage Trust will die Flaschen lediglich bergen, in Neuseeland begutachten und konservieren und dann wieder zurückbringen. Unklar ist auch noch, ob der Hersteller Whyte & Mackay, dem die Marke Mackinlay gehört, überhaupt eine Probe davon bekommt.
    Zeit.de -Verschollener Whisky on the rocks

Und wenn wir schon in so eiskalten Regionen sind, noch eine Kleinigkeit aus der Abteilung „Sinnloses Wissen“:

Der Begriff Eisflüstern bezeichnet ein Geräusch, das bei ca. Minus 42 Grad Celsius beim Ausatmen entsteht. Die hierbei in der Atemluft enthaltene Feuchtigkeit gefriert bei der extremen Kälte sofort zu winzigen Kristallen. Diese verursachen dieses sehr eigentümliche Geräusch.
Wikipedia – Eisflüstern

on the rocks

Will man einen Drink mit Eis, so bestellt man ganz einfach „auf Eis“ oder auf die englische/amerikanische Art „on the rocks„.

Nun kann man das „on the rocks“-Feeling wirklich genießen:
Nordic Rock sind Kühlsteine, die aus schwedischem Berggestein gewonnen werden. Dieses Gestein soll frei von Umweltverschmutzungen sein. Vor der Benutzung einfach ins Eisfach legen und nach ein paar Stunden in den zu kühlenden Drink schmeißen. Nach dem Konsum werden die Kühlsteine dann einfach mit klarem Wasser abgewaschen und sind nach erneuter Gefrierung wieder einsatzklar.

Sie sind definitiv ein Hingucker und eine hübsche Alternative zu den stinknormalen Eiswürfeln. Und allemal besser als irgendwelche wiederverwendbaren blinkenden Eiswürfel.

Ich habe mir gleich mal einen Satz bestellt. In Deutschland kann man die Kühlsteine über Amazon beziehen: Kühlsteine NORDIC ROCK 10er Set Take2

via: Twitter – Nitek und neuerdings.com – Whisky auf echtem Rock

Bestellen ist nicht so einfach

Der Sinn einer Bestellung besteht meiner Meinung darin, daß der Gast seinen Wunsch äußert. Entweder bestellt er stupide etwas aus der Karte oder fragt, ob man seinen speziellen Wunsch erfüllen kann. Das kann dann etwas sein, das eben nicht auf der Karte steht oder er will etwas von der Karte in einer Spezialversion. Wenn es machbar ist, wird es gemacht. Schließlich zahlen die Gäste meinen Lohn (und nicht mein Chef, wie leider viele denken).

Gestern hatte ich so einen Bestell-Experten. Er setzt sich mit seinem Kumpel an die Theke. Während ich ich den anderen mit einem einfachen Bier abspeisen konnte, bestellt er einen Gin Tonic. Nicht mehr und nicht weniger. Das hätte ich auch hinbekommen, ist ja nicht schwer: Eis, Gin. Tonic Water und ein Stückchen Limette, Strohhalm rein und servieren. Zum Wohl!
Er bedankte sich und ich widmete mich wieder der Kaffeemaschine.
Un da hört ich, wie er sich bei seinem Kumpel beschwerte. Er will kein Eis in seinem Gin Tonic und einen Strohhalm auch nicht. Das zeigt er dann auch, indem er ihn direkt vor seinem Glas auf die Theke legte. Das hätte er mir aber auch sagen können. Entweder als er den Gin Tonic bestellte, als ich ihn servierte oder sogar noch (falls es ihm bis dahin nicht mehr eingefallen ist, daß er kein Eis und Strohhalm will) noch während der Zubereitung. Immerhin saß er in nur 80cm Entfernung vom Entstehungsort des Gin Tonic.

Das Gesicht habe ich mir gemerkt. Wenn er das nächste Mal einen Gin Tonic bestellt, dann frage ich einfach: „Wie immer? Ohne Eis und Strohhalm?“

Aber mal im Ernst: Wem fällt auf Anhieb eine Bar ein, die Gin Tonic (oder Longdrinks allgemein) ohne Eis und Strohhalm serviert?