Aus der Zutatenliste meiner Cocktail-Snacks:

Zutaten:
Weizenmehl, pflanzliches Fett, Salz, pflanzliches Öl, Weizenstärke, Malzextrakt, Glukose-Fructose-Sirup, Säureregulator (E524), Backtriebmitel (E503) Mohnsaat, Süßmolkepulver, Buttermilchpulver, Zucker, Sesamsaat, Emulgator (E471) Hefe, Hefeextrakt
Kann Spuren von Sellerei und Senf enthalten.
(Hervorhebung von mir)

Warum verwendet man dort Hefe und Hefeextrakt? Und wie können dort Spuren von Sellerie und Senf reinkommen? Und warum muß das deklariert werden? Fragen über Fragen…

Knabbergebäck mit Sellerie und Senf
Markiert in:                             

2 Kommentare zu „Knabbergebäck mit Sellerie und Senf

  • 17. Februar 2007 um 1:54
    Permalink

    weil in den maschinen, in denen DIESES gebaeck verarbeitet wurde, auch ANDERE $produkte hergestellt werden. in diesen $produkten sind dann sellerie oder senf die zutaten.

    und sei es nur ein laufband, welches „geshared“ wird. oder die rutsche zur verpackung, oder oder.

    Antworten
    • 17. Februar 2007 um 16:02
      Permalink

      Danke für die Erklärung! Fraglich ist nun nur noch, warum Sellerie und Senf ausgezeichnet werden müssen. Vielleicht wegen Allergikern?
      Wahrscheinlich wegen irgendeiner „sinnvollen“ Inhaltsstoffeangabenverordnung…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.