Schlagwort: Restaurant

Oster-Urlaub im Europa-Park

Sodale, heute geht es direkt nach der Arbeit mal wieder in den verdienten Oster-Urlaub: 2 Tage im Europa Park Rust inklusive Übernachtung im Hotel Colosseo.

Ich bin schon gespannt, ob der Service dort diesmal deutlich besser ist. Vor zwei Jahren war es fast eine Katastrophe. Was mir von damals noch einfällt:

  • Barpersonal mehr mit quatschen und rauchen beschäftigt, als zu arbeiten. Gab dann gnädigerweise ne Runde Baileys aufs Haus für uns.
  • Bar im 5. Stock hat keine Ziggi-Karte. Die muß man sich unten an der Rezeption holen.
  • Ziggi-Karte war nicht vom Europa Park, sondern eine EC-Karte von einem Bushunternehmen.
  • Essen im Restaurant hat viel zu lange gedauert und war dann auch noch kalt.
  • Der Keller hat nachdem er unsere Gruppe einzeln kassiert hat, nicht nochmal überprüft, ob nicht doch etwas fehlt. Nunja, falls doch, geht es zu seinen Lasten. Aber wir Gastronomen hatte dann doch noch nachgefragt, ob es aufgegangen ist. War natürlich aufgegangen.

Das einzige Highlight war der junge Kellner, der uns im Cafe kurz vor Abreise bedient hat. Freundlich, zuvorkommend und zügig. Er war der einzige, der an diesem Wochenende mehr als ein „Anstands-Trinkgeld“ bekommen hat.

Kurz gefaßt: es kann diesmal eigentlich nur besser werden!

Wir brauchen jetzt ganz schnell ein Bier

Wenn meine Gäste mir schon keine berichtenswerten Geschichten präsentieren, dann muß ich eben woanders danach Ausschau halten.

Letztens war ich in einem Restaurant, in dem es gut-bürgerliche Küche gibt. Ich habe mir einen Platz gesucht, an dem ich so ziemlich den ganzen Laden beobachten konnte. Ich habe es einfach ungerne, wenn irgendwelche Menschen hinter mir sitzen. Und so hatte ich auch den Eingang im Blick.
Während ich nun auf mein Essen wartete, betraten drei etwas ältere Damen (schon weit im Rentenalter) die Gaststätte. Noch bevor sie „Hallo“ oder sonstwas zur Bedienung gesagt haben, tönte die erste schon:

Wir brauchen jetzt ganz schnell ein Bier! Wo können wir uns denn hinsetzen?

Die vorlaute Dame hätte wohl sicher einen der vorderen Plätze bei einem Miss-Marple-Look-alike-Contest (in Person von Margaret Rutherford) belegt. 😉
Dem Trinktempo nach zu urteilen hat ihnen das Bier wirklich gut geschmeckt.
In solchen Situationen wünsche ich mir immer, daß es viel mehr von diesen alten Menschen gibt, die noch so gesund und locker drauf sind.

Adventskalender 10

Heute im Adventskalender:
Dry Martini – Drinks, Wein, Essen und Leben

Lassen wir ihn sich selbst vorstellen;

drymartini reist beruflich um die Welt. Man sieht ihn häufig in Asien, verschiedenen europäischen Metropolen, und den Vereinigten Staaten. Seine Leidenschaft gilt dem guten Essen, dem Wein und anderen Freuden des Lebens.

Der Titel sagt schon alles. Hauptsächlich geht es um Bars, Restaurants, Drinks und Wein. Eine nähere Aufzählung spare ich mir.
Das Design ist sehr elegant und es macht richtig Spaß dieses Blog zu lesen!

Adventskalender 6

Heute ist Nikolaus! Ich hoffe, ihr habt alle nicht vergessen, eure Stiefel vor die Türe zu stellen (geputzt natürlich!).

Das heutige Blog nennt sich Küchenschreck.

Die Blog-Beschreibung klingt ein wenig reisserisch, verspricht aber nicht zu viel:

Waldorf & Statler waren gestern…
jetzt kommt der Küchenschreck und testet Hotels und Restaurants rund um den Globus…Köche, haltet Eure Mützen fest!

Ich mag Waldorf & Statler. Ab und zu wirke ich mit meinem Geschwätz wohl auch so am Tresen. Das macht mir das Blog einfach nur sympatisch!

Beim Küchenschreck finden sich bebilderte, detaillierte Berichte zu Restaurant- und Hotelbesuchen. Sogar vor einem Mensa-Test haben die Gourmets nicht Halt gemacht. Sehr lesenswert!