Schlagwort: Prosecco

Drink-Sharing

Ist das Weihnachtsgeld noch nicht überwiesen oder schon alles für Weihnachtsgeschenke verpraßt? Oder doch nur der ganz normale Weihnachtswahnsinn?

Zu später Stunde gesellten sich drei junge Damen zu mir in die Bar. Sie bestellten: einen Cuba Libre und einen Sex on the beach. Die dritte im Bunde erklärte ganz stolz: das reicht für uns, wir teilen! Zwei Drinks für drei Personen ist besser als gar nichts. Am Ende war ich froh, daß ich die Rechnung nicht dritteln mußte, denn eine zahlte komplett. Und ein bischen Trinkgeld gab es auch noch.

Der Kracher kam dann aber im Theatro. Dort war eine Entschuldigungs-Party (Excuse mit Marco Petralia), weil es bei der letzten BigCityBeats-Release-Party zu ein paar Problemen kam (Scheiß Tanzverbot!). Der Eintritt war frei und lockte damit das sparsame Schwabenvolk an.
Ich lehnte an der Theke und zwei Mädels drängten sich an mir vorbei und bestellten einen (!) Prosecco. Die Bedienung konnte leider nicht passend rausgeben und fragte nach, ob die beiden nicht noch 30 Cent hätten, was diese verneinten. Sie versuchte dann einen Kollegen um passendes Kleingeld zu erreichen, aber da hatte ich schon die fehlenden 30 Cent aus meinem Geldbeutel geholt und ihr in die Hand gedrückt. Immerhin bedankten sich die beiden bei mir. Aber für mich war das der Zeitpunkt, an dem ich wußte, daß es Zeit ist zu gehen, denn ich hatte definitiv die falschen Menschen um mich herum!
Hey Leute! Sich einen Prosecco teilen und kein Trinkgeld geben… was soll das? Bleibt doch zuhause, wenn ihr euch das Feiern nicht leisten könnt, da bekommt ihr für das gleiche Geld schon eine Flasche Billig-Schaumwein!

Prosecco-Weizen II

Angeregt durch einen Kommentar (Cirsten zum Prosecco-Genießer) kam das Stichwort Prosecco-Weizen wieder auf. Ich hatte vor langer Zeit Gäste, die Prosecco-Weizen bestellten (und auch tranken).

Es ist wirklich unglaublich, aber es gab in Friedrichshafen im Zirkuss Partys, auf denen Prosecco-Weizen angeboten wurde:

Wir machen mit Euch eine Oktoberfest-Party mit allem, was dazu gehört!

Freier Eintritt in Dirndl und Lederhose, Mega-Bierzelt-Deko, Maßkrugstemmen für Männer und Frauen, schweißtreibender Partysound.

Zu jeder Maß Bier für 4,90 EUR gibt´s 1 Brez´n und

1 Schnapserl gratis dazu. Prosecco-Weizen für VIP´s nur 2,90 EUR.
tilllate.com – Zirkuss – Friedrichshafen – HALLELUJA – O´ZAPFT IS – Reiß den Humpen!

Mal sehen, ob es dieses Jahr auf dem Oktoberfest dann auch schon Prosecco-Maß’n gibt. Zumindest ich kann gerne darauf verzichten.
Prost!

Der Prosecco-Genießer

Ein Gast kommt zielstrebig zu mir an die Theke und erkundigt sich ohne in die Karte zu sehen, wieviel Prozent Alkohol denn „der Prosecco“ hat. Daß unser Zonin Frizzante nur 10,5% hat, war ihm zu wenig. Leider konnte ich ihm keinen Prosecco mit mehr“ anbieten. Trotzdem bestellte er dann zwei Gläschen. Zuerst dachte ich noch, daß er die beiden Prosecco in sich reinkippen wird. Aber da erschien dann auch schon seine weibliche Begleitung.

Weil ihm der Prosecco zu wenig Umdrehungen und zu wenig Wirkung hatte, bestellte er auch prompt nach 5 Minuten einen Cuba Libre. Ein wirklich wahrer Prosecco-Genießer!

Mit Profis arbeiten

.

Ich will doch nur einmal mit Profis arbeiten!

Diesen Spruch können sich meine Mädels im Service in verschiedenen Varianten immer mal wieder anhören, wenn etwas schief läuft. Umgekehrt bekomme ich ihn auch zu hören, wenn ich Mist baue. Ist ja auch ok.

Gestern hatte ich die Chance, mal mit wirklichen Profis zu arbeiten:
Helmut Adam vom Mixology, Christian aus der Cocktailwelt und Dominik Falger aus dem Burj al Arab, der seinen Urlaub hier verbrachte
Eines muß man den Jungs lassen: Gläser polieren haben sie wirklich drauf! 😉

Und nun weiß ich auch, warum Helmut „nur“ über die Szene schreibt und nicht mehr selbst aktiv in Bars arbeitet: statt Umsatz zu machen, verschenkt er Prosecco an hübsche Mädels, wenn sie auf den Tischen tanzen.

Ich danke euch! Das war ein wirklich einmaliger Abend!

Nachtrag:
Der Abend aus Christians Sicht: Cocktailwelten – Repeal Day in Ulm

Nicht vergessen: morgen ist Weltfrauentag

Morgen ist ja mal wieder Weltfrauentag.

Ich habe heute abend schon eine Reservierung von zwei Damen, die in diesen „Feiertag“ reinfeiern wollen. Sie machen das jedes Jahr. Was sie aber noch nicht wissen, ist daß sie von ihrem Chef jeweils einen Cocktail und von einem Arbeitskollegen ein Glas Prosecco spendiert bekommen. Ich bin schon gespannt, wie sie um 0 Uhr reagieren.

Gibt es eigentlich noch mehr Frauen, die diesen Tag feiern?

Das peinlichste Getränk

Am Samstag Nacht kam zu sehr später Stunde ein Pärchen in die Bar. Sie bestellte dann eine kleine Mirinda mit zwei Strohhalmen, die sich die beiden teilen wollten. Sie erklärte die zwei Strohhalme damit, daß sie es immer so bestellt. Und eine kleine Mirinda mit zwei Strohhalmen nunmal für sie das peinlichste Getränk ist, das sie kennt. Natürlich fragte sie mich, ob ich noch ein peinlicheres Getränk kennen würde. Spontan mußte ich dabei an Prosecco-Weizen denken. Das war ihr aber nicht peinlich genug, sie fand es nur eklig. Die weiteren Alternativen Weißwein-Schorle süß und Cola-Weizen (von mir immer spaßeshalber als „Cocktail für Arme“ bezeichnet) gefielen ihr nicht. So blieb es bei der kleinen Mirinda mit zwei Strohhalmen.
Und weil sie so Wert darauf legte, daß es zwei Strohhalme sind, habe ich es auch im Kassensystem vermerkt. Sie war erfreut als sie es dann auf dem Kassenbon gelesen hat und gab mir gutes Trinkgeld. Danke!