Schlagwort: Party-Nacht

Benimmregeln für Gäste

Ein echtes Sahnestück, das ein User aus Jetzt.de veröffentlicht hat. Das sah die Süddeutsche auch so und hat es sogar ins Printmagazin mit übernommen.

The Bartender’s Guide To Nightlife bietet dem interessierten (oder unerfahrenen) Gast 20 Tipps, damit der Abend für ihn und das Gastronomie-Personal möglichst streß-, reibungsfrei und angenehm verlaufen wird. Auch wenn der Text manchmal ein wenig lustig wirkt, ist sehr viel Wahres dran. Obwohl der Großteil der Regeln durch den normalen Menschenverstand abgedeckt ist, gibt es immer noch genug Gäste, die sich nicht so verhalten.
Man könnte die Regeln auch einzeln auf Pappkärtchen drucken und bei entsprechenden Regelverstößen dem Gast wortlos in die Hand drücken. 😉

via dieetwasanderenbartender – -benimmregeln für anfänger-

What? A Mai Tai?

Einen Mai Tai sollte jeder Cocktail-Interessierte eigentlich kennen. Aber auch jeder andere sollte Mai Tai schon einmal irgendwo gehört oder in einer Cocktail- oder Getränke-Karte davon gelesen haben. Sollte…

Nun gibt es aber immer noch Leute, die diesen Namen noch nie gehört haben. So war es auch am Wochende. Es war geplant, daß der Chef mit seinem Besuch aus Canada und uns Personal das Ulmer Nachtleben unsicher machen. Da ich den Schlußdienst hatte, konnten die anderen schon ein wenig vorglühen. Der Feierabend stand nun kurz bevor, und darum habe ich nun „aus Versehen“ die Cocktails ein wenig zu üppig gemischt, d.h. mehr als in die Cocktail-Gläser passt. Den Rest habe ich mir selbst gegönnt, um mich auf den restlichen Abend schon ein wenig einzustimmen.

Ich hatte nun einen Mai Tai vor mir und wollte damit mit Chefs canadischem Besuch anstoßen. Und schon nahm das Ereignis seinen Lauf:

sie: What is that?
ich: It’s Mai Tai!
sie: Mai Tai? That’s your tie! (und zeigt dabei auf meine Krawatte)
ich: Of course! This is my tie and this is a Mai Tai too!

Ein schönes Wortspiel, das sich aber leider nicht ins Deutsche übersetzen läßt.

Und für alle, die mit Mai Tai auch nichts anfangen können:
Trader Vics original Mai Tai (auf englisch)
Mai Tai bei der Wikipedia
Mixology: Mai Tai

Es gibt ja doch noch was…

Es war gestern ca. eine Stunde vor Feierabend. Ein Pärchen findet den Weg in die Bar, kommt zielsicher zu mir an die Theke und fragt, ob sie noch schnell etwas trinken könnten. Klar, fast noch eine Stunde! Sie starten also jeweil mit einem Kaffee und steigen dann nach ca. 20 Minuten auf Bier um.
Irgendwann ist dann auch kurz vor Feierabend, die Musik ist schon aus, ich habe das Licht ein wenig aufgedreht, alle Gäste sind kassiert (inklusive dieses Pärchens). Die Theke ist geputzt, der Kühltresen aufgefüllt, das Kassensystem spuckte reihenweise Zettelschlangen aus (Tages-, Wochen- und Monatsbericht). Nachdem nun auch das Ende der offiziellen Öffnunfszeit erreicht war, legte ich meine Krawatte und die Schürze ab, holte mir ein dunkles Weizen aus der Kühlung und begann es einzuschenken. Dabei vernahm ich den trotzigen Kommentar von ihm an sie:

Es gibt ja doch noch was!

In diesem Moment konnte ich es mir nicht verkneifen, mich in das Gespräch einzumischen:

Klar gibt es noch was: mein Feierabendbier!

Und dann setzte ich mich an die Theke zu meiner Clique, die nur noch darauf wartete, bis die Abrechnung fertig ist, ich mein Bierchen getrunken habe, um dann in die Party-Nacht zu starten.