Schlagwort: Halloween

75 Jahre Repeal Day

Und schon wieder gibt es etwas zu feiern!

75 Jahre ist es nun her, daß in den USA die Alkohol-Prohibition aufgehoben wurde. Wenn wir schon die Halloween-Bräuche von den Amis übernehmen… warum nicht auch den Repeal Day? (repeal: Außerkraftsetzung, Aufhebung)

Der Repeal Day ist eine Erfindung Jeffrey Morgenthalers, der 2006 der Meinung war:

Repeal Day should be a major drinking holiday in the United States
Repeal Day is December 5th

Mehr Informationen gibt es auf Jeffreys offizieller Repeal Day Homepage.

Ich finde, daß wir diesen Tag auch in Deutschland feiern sollten. Wer weiß schon, wie lange es noch vom Rauchverbot zum Alkoholverbot ist. Vorsorglich feiern kann nicht schaden!

In diesem Sinne:
Prost!

via:
Mixology – Der „Repeal Day“ jährt sich morgen zum 75. Mal

Halloween 2008

Am Freitag ist es wieder soweit: das alljährliche Allerheiligen steht kurz bevor. Neudeutsch wird dieser Abend vor dem Feiertag auch Halloween genannt.
Das ist einer der wenigen Tage, an denen Tanzverbot herrscht. Nach dem Feiertagsgesetz §10 sind wir in Baden-Württemberg zum Glück nicht so hart betroffen wie dieses Jahr die Bayern.
Während hier in Villariba auf der Ulmer Seite der Donau bis 3 Uhr getanzt wird, müssen in Villabacho auf der bayerischen Seite in Neu-Ulm schon ab 0 Uhr sämtliche Tanzbewegungen eingestellt werden. Da werden die Clubs und Discotheken in Ulm aber mächtig voll werden. Auch bei mir wird mit Sicherheit überdurchschnittlich viel los sein. Wer geht schon in einen Club, wenn dort um Mitternacht Schluß mit lustig ist?

Wann wird endlich dieses sinnlose Tanzverbot abgeschafft?

Mehr Erklärungen unter: Abseits.de – Halloween

Halloween 2007

Ich bin durch meine „Damals…“-Rubrik heute auf ein Posting von vor einem Jahr aufmerksam geworden, wo mein Chef schon am 25.10. sein Cafe für Halloween dekoriert hatte.
Dieses Jahr ist er ein wenig früher dran. Am Samstag Nacht (also am 21.10.) fing er kurz vor Feierabend bei mir in der Bar (ist nicht meine Bar, sondern seine, deswegen kann er ja tun und lassen, was er will) an, im Fenster, an der Wand und an den Türen Halloween-Dekoration anzubringen. Ein Spitzen-Gruselkabinett!
Und nebenbei eröffnete er mir, daß ich an Halloween mit einer Jason-Maske arbeiten muß darf. Ein Testlauf war nicht sehr erfolgreich. Eine Bedienung aus der gegenüberliegenden Kneipe, die kurz bei mir war, fing an zu lachen als sie mich mit der Maske sah. Aber Lachen ist besser als wenn die Gäste schreiend weglaufen 😉

Halloween

Oh mein Gott…

Da komme ich eben nichtsahnend von der Arbeit in das Cafe des Chefs und denke, ich komme auf einen Kindergeburtstag. Überall Girlanden, blinkende Kürbisse, Totenköpfe und Spinnweben. Da hat der Kerl doch ernsthaft schon heute für Halloween dekoriert. Das ist zwar erst nächste Woche, aber wen stört das schon. Hoffentlich hängt er nach Halloween wenigstens nicht gleich die Weihnachtsdekoration auf!