Schlagwort: Gewinnspiel

Gewinnspiele: Laphroaig Quarter Cask oder eine Reise nach New York

Ich stoße regelmäßig auf Gewinnspiele aus dem Bar- und Spirituosen-Bereich. Letztes Jahr gewann ich durch die einfache Beantwortung einer einfachen Frage sogar eine leckere Flasche Tequila 1800 Anejo.

Nun weiß ich nicht, ob es einfach nur Glück war, oder ob die Gewinnspiele so unbekannt sind, daß einfach zu wenige Glücksritter an den Gewinnspielen teilnehmen.

Deswegen gibt es nun für alle die Hinweise auf zwei aktuelle Gewinnspiele:

Eye for Spirits
Eye for Spirits verlost eine Fasche vom Laphroaig Quarter Cask. Der Teilnahmeschluß ist am 17.1.2012 um 17 Uhr.
Die Teilnahme ist denkbar einfach: Unter Gewinnspiel: Eine Flasche Laphroaig Quarter Cask für Sie? trägt man sich für den Newsletter von Eye for Spirits ein.

Die Thomas Henry Elbflower Competition
Bei der Elbflower-Competition von Thomas Henry ist die Teilnahme schon nicht mehr so einfach. Aber sind die Preise auch deutlich attraktiver:

  1. eine fünftägige Reise für 2 Personen inklusive Taschengeld, 2 Tickets für das »Manhattan Cocktail Classic« und zwei Plätze für ein frei wählbares Tagesseminar.
  2. 2 Tickets für den Bar Convent Berlin 2012 und 2 Nächte im 4-Sterne Hotel mit Bahnfahrt oder Flug nach Berlin
  3. Bar Roll-Up von Jim Meehan sponsored by cocktailian.de

Für die Teilnahme ist ein kreatives Video mit einer Länge zwischen 60 und 120 Sekunden nötig, in dem „pure Mix-Leidenschaft mit »Elderflower Tonic« in einer Hauptrolle“ dargestellt wird.
Der Teilnahmeschluß ist am 1.3.2012. Weitere Informationen und Regularien liest man am besten direkt auf der Seite „Thomas Henry Elderflower Competition„.

Für alle Facebooker sei noch die Seite vom Mixology-Magazin (http://www.facebook.com/Mixology) empfohlen. Dort werden in unregelmäßigen Abständen kleine Gewinnspiele veröffentlicht, bei denen man nur per E-Mail teilnehmen kann/muß.

Viel Glück!

Nochwas: wer weitere Gewinnspiele aus dem Bar- und Cocktailbereich kennt, darf gerne schamlos Werbung in den Kommentaren dafür machen… 😉

Fischer Ahoi!

Heute habe ich es endlich geschafft, die Gewinner des Fischer Ahoi-Gewinnspiels auszulosen und zu benachrichtigen.

Nun kam mir die Idee, ab und zu ein weiteres Gewinnspiel zu starten. Zum Beispiel wäre es eine Möglichkeit gewesen, unter allen Kommentatoren Preise zu verlosen, die wissen, was Willi mag.

Daher hier ein paar Fragen an euch:

  1. Habt ihr Interesse an weiteren Gewinnspielen?
  2. Welche Preise wünscht ihr euch?
  3. Wie soll das Gewinnspiel ablaufen? Teilnahme durch einfachen Kommentar oder Kreativität? Oder ein Rätsel? Oder simple Quizfrage?

Danke für die Mithilfe!

Prost!

The Quantum – Prost!

Über den neuen James Bond „Ein Quantum Trost“ hatte ich letztes Jahr schon geschrieben. Nun steht der DVD-Verkaufsstart an und Smirnoff als Wodka-Spender startet wieder ein Gewinnspiel inklusive dem Drink „The Quantum„:

4cl Smirnoff No.21
2cl Campari oder Aperol
6cl Blutorangensaft

Mit Smirnoff als Sponsor ist schon klar, daß im „The Quantum“ unbedingt Smirnoff Vodka verwendet werden muß. Campari oder Aperol ist hingegen relativ egal, weil keines der beiden Produkte über den Mutter-Konzern DIAGEO (sondern über die Campari-Gruppe) vertrieben wird und sie kein eigenes ähnliches Produkt im Sortiment haben.

Wer am Gewinnspiel teilnehmen will, kann die folgenden Lösungen für das James-Bond-Gewinnspiel nehmen:

  1. Welches Auto fährt James Bond in „Ein Quantum Trost“?
    Aston Martin DBS
  2. Worin wird Smirnoff Black No.55 destilliert?
    Kupferkessel
  3. Welcher Cocktail ist das aktuelle Lieblingsgetränk des berühmtesten Geheimagenten der Welt?
    007 Classic Smirnoff Martini

Zu gewinnen gibt es auch wieder etwas:

  • 1 Sony Blu-ray Disc Player
  • 14 Smirnoff Black Special Editions im James Bond Design
  • 10 James Bond „Ein Quantum Trost“ DVDs

Viel Glück und Prost!

Cassandra Steen im Ulmer Theatro

Cassandra Steen? Wer ist das?

So hatte ich am Montag noch gefragt, als eine Aushilfe unbedingt auf das heutige „Kleinste Konzert der Welt mit Cassandra Steen“ wollte. Ich hätte doch überallhin Beziehungen und könnte da bestimmt ein paar Karten für sie und ihre Freundin besorgen.
Das Konzert findet im Theatro statt. Und regelmäßige Leser wissen bereits, daß meine Meinung vom Theatro nicht unbedingt die beste ist (Mein Beitrag: Theatro Ulm). Mit anderen Worten: keine guten Voraussetzungen. Als mir dann noch eine Freundin, die für das Theatro Promotion macht, mitteilte, daß es dafür keine Karten mehr gibt, war klar: das wird wohl nichts. Selbst die Sterne (VIP-Ausweise) des Theatros gelten an diesem Abend nicht.
Cassandra Steen im Theatro Ulm - bigFMDa hilft dann wohl nur noch das Glück: BigFM verloste Karten und ebenso hatte der exklusive Fotopartner eine Verlosung im Angebot (Virtual Nights – Ulm). Bei Virtual Nights war ich mit einem Klick dabei, für bigFM mußte ich mich extra anmelden und einen Kommentar hinterlassen, natürlich ganz in meinem Stil.
Gestern Nachmittag kam dann auch ein Anruf von bigFM, daß ich zwei Karten gewonnen hätte. Unmögliches erledige ich sofort, Wunder dauern ein bischen länger! Sie hatte also ihre Karten.
Aber es ging noch weiter: nach meiner Arbeit hatte ich von Virtual Nights ebenso eine Gewinnbenachrichtigung in meinem Postfach. Wieder zwei Karten fürs Kleinste Konzert der Welt. Nun muß ich also selbst dorthin. Ich bin mal gespannt, wie es wird. Denn ich habe bisher noch nichts von ihr gehört.

Wer Cassandra Steen nichts kennt: sie vertrat im Bundesvision Song Contest 2009 Baden-Württemberg und belegte mit ihrem Song „Darum Leben Wir“ den 4. Platz.

Ein Quantum Trost

Letztens flatterte mir eine Pressemitteilung zum neuen James-Bond-Film „Ein Quantum Trost“ ins Postfach. Einer der Sponsoren des neuen Bonds ist Smirnoff, die nun zum Film auch ein Gewinnspiel starten. Irgendwie ist aber diese E-Mail verschwunden. Gestern mußte ich wieder daran denken, als mich Freunde überredeten, doch mal wieder ins Kino zu gehen (ich gehe ungern ins Kino und der letzte angedachte Film (Indiana Jones 4) fiel für mich aus). Eine Überredung war wirklich angesagt, da sie Zeitungskritiken über den Film schlecht ausfielen und ich sowieso kein Bond-Fan bin. Aber egal, es gibt schließlich unangenehmere Möglichkeiten, sich einen Abend zu versauen.

Um es kurz zu machen: Die Kritiken hatten Recht: hektische Schnitte, simple Handlung, ein langweiliger Titelsong.

Während des Films soll Irgendein Privat-Jet nach Bregenz fliegen.
Eine Freundin neben mir: In Bregenz gibt es keinen Flughafen!
Sie als Österreicherin wird es wohl wissen. Zumal sie die Szenen in Feldkirch erkannt hat.

Ich bin hier kein Film-Kritiker, daher widme ich mich nun den Spirituosen:
James Bond sitzt in einem Flieger an einer Bar.

(Dialog aus dem Gedächtnis)
Rene Mathis: Was trinkst Du da?
James Bond: Keine Ahnung!
der Barkeeper klärt auf: 3 Teile Gordon’s Gin, 1 Teil Wodka, 1 Schuß Kina Lillet, 1 Schnitzer Zitronenschale
Dieser Cocktail nennt sich Vesper und stammt aus Ian Flemings „Casino Royale„.

Was mir aufgefallen ist: Smirnoff sponsort den Film, wird aber nicht einmal bei der Zubereitung des Cocktails erwähnt. Ob nun eine Flasche vom Smirnoff Vodka zu sehen war, weiß ich nicht mehr. Vielleicht kann das ja ein Kinobesucher bestätigen oder bestreiten.
Smirnoff gehört zum gleichen Konzern wie Gordon’s Gin, nämlich Diageo. Also bleibt die Werbung in der Familie. Nach außen wird mit Wodka geworben, im Film erfolgt dann Product Placement mit Gin. Das ergibt Sinn: Wodka wird eben noch mehr konsumiert als Gin.
Weiterlesen