Schlagwort: Deutsche Bank

Bier vs. Deutsche Bank

Zum Glück habe ich keine Aktien der Deutschen Bank. Es reicht schon, daß ich mich über sie genug ärgere.

Wie sich nun herausgestellt hat, ist Bier auch die bessere Anlageoption als Aktien der Deutschen Bank.

Deutsche Bank:
Kurs am 27.04.07: 113,84
Kurs am 27.10.08: 25,69

Bier:
70 Kisten à 10,90 EUR (Annahme: 24er Jever im Sonderangebot), plus 3,42 Kistenpfand = 1.002,40 EUR
70mal Leergut: 239,40 EUR Pfandgeld

So wurde aus 1002,40€ in Aktien der Deutschen Bank in der Zeit vom 27. April 2007 bis zum 27. Oktober 2008 nur noch 226,21 Euro. Beim Bier hingegen blieben noch 239,40 Euro Pfand übrig. Zugleich brachten die 1.680 Flaschen Bier einen netten Vollrausch Mehrwert.

In diesem Sinne: Prost!

via Mental Savage: Die bessere Kapitalanlage – Deutsche Bank vs. Bier

Die Deutsche Bank und ihre Automaten

Ich werde es wohl nie verstehen, welche Pappnasen in der IT-Abteilung der Deutschen Bank sitzen. Vielleicht führen sie auch nur die Anweisungen des Vorstandes aus.

Ich ärge mich schon länger darüber, daß deren Bankautomaten (also die Dinger, wo man Überweisungen tätigen und Kontoauszüge drucken kann) von 0:00 bis 6:00 nicht zu bedienen sind, weil dort eine Wartung (oder Ähnliches) durchgeführt wird. Was nun genau angezeigt wird, weiß ich nicht mehr, weil ich seit langem die Bank um diese Uhrzeit meide. Warum können in dieser Zeit aber keine Überweisungsaufträge angenommen werden, die dann erst um 6 Uhr ausgeführt werden?

Nächstes Ärgernis: der Geldautomat
Ich schiebe meine Karte rein und will meinen Kontostand abrufen. Nach Eingabe der Geheimzahl wird der aktuelle Kontostand angezeigt. Will ich nun Geld abheben, muß ich die Geheimnummer ein weiteres Mal eingeben, ohne daß ich die Karte aus dem Automaten geholt habe. Was soll der Mist?
Gibt man übrigens die falsche Geheimzahl ein, kann man trotzdem noch den Geldbetrag wählen, den man abheben will und erst dann wird man informiert, daß die Geheimzahl falsch ist. Das ist doch sinnlos! Von der atemberaubenden Geschwindigkeit der Automaten und der damit verbundenen Zeitverschwendung mal ganz abgesehen.

Nun gut. Das ist alles altbekannt.
Aber heute haben die Freaks von der Deutschen Bank wieder den Vogel abgeschossen:
Ich gehe in die Bank, stecke meine Karte in den Bankautomaten rein und will erstmal die Kontoauszüge drucken. Ein Kontoauszug kam nicht, stattdessen wurde folgende Mitteilung ausgedruckt:

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Selbstbedienungsservice. Um die Freischaltung zu veranlassen, wenden Sie sich bitte an unsere Experten im Invest- und FinanzCenter.

Bitte was? Ich kann schon seit Jahren an diesen Automaten Kontoauszüge drucken und Überweisungen tätigen. Warum auf einmal nicht mehr? Wahrscheinlich haben sie mal wieder ein wenig Daten-Lotto gespielt und diverse Zugangsberechtigungen umgeworfen. Dazu paßt auch ins Bild, daß ich laut Ausdruck nun in Leipzig wohnhaft bin.

Achso: Überweisungen konnte ich dann trotzdem tätigen, obwohl ich nicht für den Selbstbedienungsservice freigeschaltet bin.