Kategorie: Tresen-Talk

Kneipen- und Bar-Gespräche

Mehrwertsteuererhöhung: Ist mir doch egal…

Vorhin saß ich mit dem Chef und Freunden in seinem Cafe und pokerten eine Runde. Thema war dann mal wieder, daß man ja mehr für andere arbeitet (Finanzamt, Berufsgenossenschaft, Vermieter, und und und). So kam auch die Mehrwertsteuererhöhung ins Gespräch. Und da gibt es nur zwei Möglichkeiten: auf die Preise aufschlagen oder an anderer Stelle einsparen.

Chef: Ab nächstem Jahr gibt es dann halt 2% weniger Trinkgeld.
ich: Ist mir doch egal…. (kleine Pause) … mach ich halt mehr Umsatz.

(Es gibt bisher einen festen Prozentsatz an Trinkgeld vom Umsatz)

Mal sehen, was daraus wird.

Konkurrenz

Nach Feierabend spricht mich mein Chef (Inhaber von zwei Cafes/Bars) an: „Sag mal, $mitarbeiterin war vorhin hier und hat nach Dir gefragt. Ich hab gemeint, daß Du drüben beim Arbeiten bist. Sie ist dann gleich wieder los. Sag mal, machst Du da nen Fanclub von Dir auf?“
Tja, Chef… Du mußt nicht immer meinen, daß die Menschen nur deinetwegen in Deine Bars kommen. 😉
Und ich muß mir anlasten, daß ich total vergessen hatte, daß ich eigentlich mit ihr ins myer’s gehen wollte (Donnerstag ist immer noch der beste Tag – mit DJ Montana). Sorry!

Zügiger angehen…

Meine ersten Gäste (ein Pärchen) heute waren der Top-Act des Abends. Bei meiner ersten Nachfrage, was es denn sein darf, kam als Antwort „huch, wir haben uns so verquatsch und noch nicht in die Karte geschaut“. Nachdem ich ein bischen für Ordnung gesorgt hatte und Kerzen angezündet hatte, wußten sie immer noch nicht, was sie nun trinken wollten. Naja, ein wenig unentschlossen, aber die werden schon sicherlich was auf der Karte finden. Zur Not könnten es ja auch Sachen sein, die nicht auf der Karte stehen.
Nun gut, also hab ich erstmal neues Eis geholt. Als ich wieder in den Raum kam, waren die beiden schon fast wieder auf dem Weg nach draussen. Sie entschuldigten sich, daß sie doch nichts wollten.

ich: Wo geht es denn nun hin?
er: Zur Tanke.
ich: Was wollt ich denn an der Tanke?
er: Wir haben beschlossen, daß wir es heute zügiger angehen. Und da bekomm ich für 5€ eine Flasche Vodka.

Nun gut. Unser Smirnoff-Wodka-Longdrink-Angebot von 3,50€ kann sich schon sehen lassen, aber mit selbstgemischtem Billig-Alkohol können und wollen wir auch nicht konkurrieren. Warum sie sich aber erst auf den Weg in eine Bar gemacht haben, wird wohl ewig ein Rätsel bleiben.
Die beiden hatten hoffentlich noch einen schönen Abend. Blogeintrag statt Trinkgeld… das ist auch etwas wert.

Kneipengespräch

Etwas aus dem Netdigest (<9d7b9725ad4a7c2dc0e9182d892b7965@die.wuer.de>):


In der lang-lang-langjährigen Stammkneipe.
Zwei Jugendliche betreten das Lokal. Die Wirtin geht an den Tisch, spricht kurz mit den Jugendlichen, diese verlassen das Lokal wieder.
Ich: „Was war denn da jetzt los?“
Wirtin: „Die wollten jeder ein Weizenbier.“
Ich: „Und?“
Wirtin: „ich verkauf doch denen kein Weizenbier! Die sind doch höchstens 15 Jahre alt!“
Ich: „Und was haben wir hier mit 14 Jahren getrunken?“
Wirtin: „Weizenbier.“
Ich: „Eben.“
Wirtin: „Das war aber auch ne andre Zeit.“