Schlagwort: Küche

Feierabend wegen zuviel Geld

Es war schon nach 23:30 Uhr und ich war gerade dabei, die Stühle und Tische auf der Terrasse abzuschließen, als es sich ein stark angetrunkener Mann auf einem der noch nicht abgeschlossenen Stühle bequem machte. Nachdem er nicht mitbekommen hatte, daß die anderen Stühle und Tische schon zusammengeschlossen, sprach ich ihn an:

ich: Bitteschön, wie kann ich Ihnen behilflich sein?
er: Gibt’s noch einen Zwiebelrostbraten?
ich: Leider nicht. Unsere Küche hat seit 22 Uhr geschlossen.
er: Wenigstens bist Du ehrlich! Dann geb ich halt mein Geld woanders aus!

Er ist dann auch ohne weitere Ansagen aufgestanden und weitergezogen. Ich bezweifel aber sehr stark, daß er eine Möglichkeit gefunden hat, sein Geld gegen einen Zwiebelrostbraten einzutauschen.

Adventskalender 6

Heute ist Nikolaus! Ich hoffe, ihr habt alle nicht vergessen, eure Stiefel vor die Türe zu stellen (geputzt natürlich!).

Das heutige Blog nennt sich Küchenschreck.

Die Blog-Beschreibung klingt ein wenig reisserisch, verspricht aber nicht zu viel:

Waldorf & Statler waren gestern…
jetzt kommt der Küchenschreck und testet Hotels und Restaurants rund um den Globus…Köche, haltet Eure Mützen fest!

Ich mag Waldorf & Statler. Ab und zu wirke ich mit meinem Geschwätz wohl auch so am Tresen. Das macht mir das Blog einfach nur sympatisch!

Beim Küchenschreck finden sich bebilderte, detaillierte Berichte zu Restaurant- und Hotelbesuchen. Sogar vor einem Mensa-Test haben die Gourmets nicht Halt gemacht. Sehr lesenswert!

Mitleid

Ich weiß, daß ich im Moment nicht gut aussehe. Ist ja auch kein Wunder nach nur drei Stunden Schlaf und vorheriger 26-stündiger Wachphase.
Aber daß ich so schlecht aussehe, daß die Verkäuferin mir den Senf zu den beiden LKW geschenkt hat, glaube ich nicht. Oder sie erinnerte sich, daß sie beim letzten Mal vergessen hatte, mir den Senf mitzugeben…

Küchenchaos

Es gibt einen Gast und Kumpel vom Chef, der sich ab und zu in die Küche verziehen „darf“ um dort die Geschirrspülmaschine zu füllen. Vorhin kam nun das Problem auf, daß wohl nicht mehr genug Platz war. So kam also besagte Person aus der Küche und fragte, ob sie den Kasten für das Besteck oder den Mixer in die Spülmaschine stecken solle.

Kommentar vom Chef: Das wirst Du ja noch beides da reinbekommen!

Kumpel verschwindet in der Küche, man hört ein Klirren und dann nur noch:

So, alles drin!

Während wir noch über diesen Gag lachten, sprang der Chef schon eiligst in die Küche. Hatte wohl ein bischen Angst um sein teueres Keramikgeschirr…
Es gab glücklicherweise keine Verluste.