kuriose Umbestellung

Ein Gast kommt zu später Stunde in die Bar und setzt sich an den Tresen.

Er hätte gerne ein Oxx Lemon (ähnliches Biermischgetränk wie Beck’s Lemon, das ich ihm leider nicht bieten konnte, da die Brauerei es aus dem Sortiment genommen hat). Er machte keinen verstörten oder angetrunkenen Eindruck.

Gast: Ok, dann stell mir doch bitte erstmal 5 Ficken hin! Ich schau dann nochmal in die Karte!

Nach einer Weile hatte er die 5 Schnäpse in Ruhe ausgetrunken und ich fragte nach seinem nächsten Wunsch.

Gast: Stell mir doch einfach nochmal 10 Ficken hin!

Auch diese Kurzen trank er in aller Seelenruhe hintereinander weg , verabschiedete sich und ging (und hinterließ mich und die anderen Gäste staunend).

Es kommt schon vor, daß Gäste nur auf einen Kurzen vorbeikommen und dann weiterziehen. Das beschränkte sich aber bisher immer auf eine oder zwei Runden.

Wer sich nun aber sinnlos betrinken will, bestellt nicht erst eine Radler-Variation und schwenkt dann auf einen Johannisbeer-Likör mit 15% vol Alkohol um…
Stärkere Spirituosen hätte er von mir in diesem Ausmaß auf einmal sowieso nicht bekommen.

Was mir und den Stammgästen an der Bar blieb, waren eine nette Anekdote und Fragen über Fragen.